Zum Inhalt springen

Videos zum Thema Umwelt/Schöpfung

Essen mit gutem Gewissen: Klimafasten im Kindergarten Plankstetten

Klimafasten im Kindergarten Abt Maurus Plankstetten. Foto: Johannes Heim/pde
In der österlichen Bußzeit bereiten sich Christinnen und Christen auf das Osterfest vor und üben Verzicht. Seit einigen Jahren gibt es noch eine andere Idee für die Fastenzeit: das „Klimafasten“. Ziel der bundesweiten und ökumenischen Fastenaktion für den Klimaschutz ist es, den eigenen Konsum zu hinterfragen. Mitmachen kann jeder – die Kinder im Abt Maurus Kindergarten im Kloster Plankstetten gehen mit gutem Beispiel voran und beschäftigen sich mit dem Thema Lebensmittel.

Klimafreundliche Pfarrei: Strom von der Sonne, Wärme aus dem Wald

Kirchenpfleger Peter Falk und Pfarrer Johannes Arweck bei der Hackschnitzelheizung für die Pfarrei Illschwang.
Klimaschutz ist ein großes Thema – auch in der Kirche. Wie das vor Ort in den Pfarreien aussehen kann, haben wir uns in Illschwang angesehen.

Die Kraft der Natur nutzen: Heilkräuter-Workshop im Klimagarten Eichstätt

Heilsalbe aus Öl und Heilkräutern. Foto: Johannes Heim/pde
Heilkräuter und Heilpflanzen spielen seit Jahrtausenden in der Medizin eine wichtige Rolle. Einige davon sind auch in den heimischen Gärten zu finden. Wie man aus dem vermeintlichen Unkraut Heilmittel herstellen kann, haben Teilnehmer bei einem Workshop in Eichstätt erfahren. Weitere Informationen: https://www.ku.de/konvent/ueber-uns/arbeitskreise/ak-kapuzinergarten-eden

"Krone der Schöpfung?!": Der neue Podcast in Postbauer-Heng

Blumenkasten zum Thema "Krone der Schöpfung?!". Foto: Johannes Heim/pde
Ist der Mensch wirklich die „Krone der Schöpfung“?. Dieser Frage geht ein Projekt der Pfarrei St. Elisabeth im oberpfälzischen Postbauer-Heng nach. Mit zahlreichen Aktionen beleuchten die Haupt- und Ehrenamtlichen die Rolle des Menschen für Schöpfung und Umwelt – unter anderem in einem neuen Podcast.

Sommerreihe "Elemente" Teil 3: Wasser

Sommerserie Elemente Wasser. Foto: Johannes Heim/pde
Wasser - ein unverzichtbares Element, das aber in seiner Naturgewalt auch übermachtig sein kann: zum Beispiel bei Hochwasser oder bei einer Sturmflut. Gerade die jüngsten Katastrophen machen das deutlich. Dennoch ist es auch Quelle des Lebens. In der dritten Folge unserer Sommerreihe "Elemente" spricht der Tittinger Pfarrer Johannes Trollmann an der Wasserquelle am Blaubrunnen unterhalb der Burgruine bei Altdorf im Landkreis Eichstätt über das Element Wasser als Quelle des Lebens. Ohne Wasser kann kein Leben entstehen, darum gehe es darum, immer wieder neu die Quelle des Lebens, Jesus Christus zu suchen, erklärt Trollmann.

Sommerreihe "Elemente" Teil 1: Erde

Elementereihe Erde. Foto: Johannes Heim/pde
In unsere Sommerreihe "Elemente" stellen wir jeden Sonntag im August eines der vier Elemente in einem geistlichen Impuls vor. Den Anfang macht Michael Harrer, Pfarrer im fränkischen Mitteleschenbach. Er spricht über die Erde, die uns von Gott geschenkt ist, von der wir leben und die es auch für zukünftige Generationen zu bewahren gilt.

Landesgartenschau, Lebensmittel-Retter und Agroforstwirtschaft: kreuzplus vom 25.06.2021

Collage: Johannes Heim/pde
In der Juni-Ausgabe von kreuzplus, dem Fernsehmagazin des Bistums Eichstätt, geht es unter anderem um die Landesgartenschau in Ingolstadt. Unter dem Motto „Inspiration Natur“ können Besucher hunderte Pflanzen bewundern und sich mit den Themen Natur und Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Die Sendung gibt einen Überblick, wo die Kirche dort präsent ist.

Die Lebensmittel-Retter aus Nürnberg-Herpersdorf

Jeden Donnerstag ziehen Ehrenamtliche im Süden von Nürnberg los, um Lebensmittel vor der Entsorgung zu bewahren, die noch genießbar sind. Sie werden sortiert und dann kostenlos verteilt.

Handysammlung des KDFB in Wassertrüdingen - Neues Leben für alte Geräte

In Smartphones stecken rund 60 verschiedene Materialien. Darunter seltene Erden und Metalle, die teils unter kritischen Bedingungen für Menschen und...

Verzicht für die Schöpfung - Die Aktion Klimafasten

Süßigkeiten, Kaffee oder Alkohol. Das sind wohl die Klassiker, die viele Menschen während der Fastenzeit weglassen. Doch Fasten kann weit mehr sein,...

Gebäude energieeffizient nutzen

Die Kolleginnen und Kollegen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern haben eine Broschüre "Gebäude energieeffizient nutzen" veröffentlicht. Darin erfahren Sie, wie man vorhandene Gebäude möglichst gut ausnutzt und dabei gleichzeitig Energie und Geld einspart. Ein Thema, das in Zeiten von steigenden Preisen für fossile Energieträger, ungewollten Abhängigkeiten von kriegerischen Ländern und dem immer präsenter werdenden Klimawandel besondere Relevanz hat. Zum Download.