Zum Inhalt springen

Sternsingeraktion 2018

„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“ lautete das Motto der Sternsingeraktion 2018. Das Bistum Eichstätt beteiligte sich in vielfältiger Weise: Am Samstag, 6. Januar, besuchten Sternsinger aus dem Bistum Eichstätt den Bundespräsidenten. Am Montag, 8. Januar, vertrat eine Gruppe Sternsinger zudem das Bistum Eichstätt im Kanzleramt. Bereits Samstag, 30. Dezember, hatte Bischof Gregor Maria Hanke in Eichstätt die Sternsinger in die Diözese ausgesendet. Die Sternsingergruppen ziehen durch die Straßen des Bistums und bringen den Segen in die Häuser und sammeln Spenden für Kinder in Not.

„Ihr wollt Licht und Hoffnung bringen“: Sternsinger bei der Bundeskanzlerin

Vier Sternsinger aus der Pfarrei St. Peter und Paul in Hausheim bei Berg haben der geschäftsführenden Bundeskanzlerin Angela Merkel zum neuen Jahr den Segen gebracht. Kinder und Jugendliche aus allen 27 Diözesen in Deutschland waren dazu am Montag, 8. Januar, im Kanzleramt in Berlin eingeladen. Für Christoph, Paul, Luca und Sophia war es "ein einmaliges Erlebnis". mehr...

Eichstätter Sternsinger beim Bundespräsidenten

39 Sternsinger aus dem Bistum Eichstätt haben den Segen zu Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seiner Ehefrau Elke Büdenbender ins Schloss Bellevue in Berlin gebracht. Die Mädchen und Buben aus Pietenfeld, Hepberg-Lenting und Buxheim-Eitensheim vertraten damit die rund 300.000 Kinder und Jugendlichen, die sich in diesem Jahr bundesweit für die Aktion Dreikönigssingen engagieren. mehr... | Video

"Füreinander Sterne sein": Diözesane Sternsingeraussendung mit Bischof Hanke

Zahlreiche Sternsinger aus dem ganzen Bistum hat Bischof Gregor Maria Hanke in Eichstätt ausgesendet. Beim Gottesdienst im Eichstätter Dom bedankte er sich bei ihnen für ihre Bereitschaft, anderen zu helfen und den Segen in die Häuser zu bringen. Danach zogen die Kinder und Jugendlichen mit dem Bischof durch Eichstätt und feierten im Alten Stadttheater ein Sternsingerfest. mehr... | Video

Rückblick: Über eine Million Euro im Bistum Eichstätt gesammelt

Bei der Aktion Dreikönigssingen 2017 haben die Sternsinger im Bistum Eichstätt 1.078.146,78 Euro gesammelt. Das sind rund 56.000 Euro mehr als im Vorjahr. Bundesweit kamen rund 46,8 Millionen zusammen und damit 550.000 Euro mehr als in 2016. mehr...| Rückblick auf die Aktion 2017

Segen Gottes und Hilfe für Kinder weltweit

Einige tausend Kinder und Jugendliche sind jedes Jahr als "Heilige Drei Könige" in den Pfarrgemeinden des Bistums Eichstätt unterwegs. Sie wünschen den Menschen Gottes Schutz und schreiben den Segensspruch „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus – kurz C+M+B) an die Haustüren. Dabei sammeln sie Spenden für Not leidende Kinder. In der Diözese Eichstätt steht die Sternsingeraktion zudem im Zeichen der Solidarität mit der Partnerdiözese Poona sowie den aus Poona hervorgegangenen Diözesen Nashik und Sindhudurg. Die Partner in Indien können die Hälfte der hier gesammelten Spenden für verschiedene Projekte beim Kindermissionswerk beantragen. Damit werden beispielsweise Schulen gebaut und Räume für die Kinderkatechese eingerichtet.