Zum Inhalt springen

Willibaldswoche

„Gott als treuester Weggefährte“: Gottesdienst mit Ehejubilaren

Einzelsegung eines Jubelpaars. Foto: Geraldo Hoffmann/pde
„Wo Gott auf einem gemeinsamen Lebensweg mitgenommen wird, haben Ehepartner den treuesten Weggefährten, den sie sich wünschen können.“ Das sagte der emeritierte Domkapitular Franz Mattes am Montag, 4. Juli, bei einem Gottesdienst mit Ehejubilaren im Rahmen der Willibaldswoche in der Eichstätter Schutzengelkirche. Bischof Hanke schickte einen Segensbrief an Ehepaare, die in diesem Jahr ihre goldene Hochzeit feiern.

„Kirche muss einladender werden“: Willibaldsfest mitten im Altstadtfest

Gottesdienst zum Willibaldsfest auf dem Eichstätter Domplatz. Foto: Geraldo Hoffmann/pde
Mit einem Gottesdienst auf dem Eichstätter Domplatz hat das Bistum Eichstätt am Sonntag, 3. Juli, seinen Schutzpatron, den heiligen Willibald, gefeiert. Generalvikar Pater Michael Huber plädierte in seiner Predigt für eine umfassende Renovierung der Kirche. Zum ersten Mal fand das Willibaldsfest in Verbindung mit dem Altstadtfest statt. Am Vortrag sangen Kinderchöre für den Frieden.

Willibaldswoche: Bistumsforum diskutiert Zukunft der Kirche

Pappfigur des heiligen Willibald.
„Was brauchen Kirche und Seelsorge um zukunftsfähig zu sein ganz konkret?“ Mit dieser Frage befasst sich das „Forum zum synodalen Prozess im Bistum Eichstätt“ am Sonntag, 10. Juli, zum Abschluss der Willibaldswoche im Schwabacher Markgrafensaal. Dabei werden die Ergebnisse einer diözesanen Umfrage zur Weltsynode 2023 vorgestellt und mit Bischof Gregor Maria Hanke sowie den neu gewählten Pfarrgemeinderäten diskutiert.

Zentral und dezentral: Willibaldswoche 2022 in neuem Format

„Gemeinsam gehen: gläubig – mutig – segensreich“ lautet das Motto der nächsten Willibaldswoche, die von Freitag, 1. Juli, bis Sonntag, 10. Juli, stattfindet. In Planung ist ein Programm mit zentralen und dezentralen Veranstaltungen. Zum ersten Mal soll es ein Zusammenspiel mit dem Eichstätter Altstadtfest geben.

„In Verbindung bleiben“: Das Fernsehmagazin kreuzplus zur Willibaldswoche 2021

Trotz der Corona-Pandemie konnte die Willibaldswoche im Bistum Eichstätt stattfinden - allerdings nicht wie üblich in einem Festzelt in Eichstätt. In der Juli-Ausgabe von kreuzplus, dem Fernsehmagazin aus dem Bistum Eichstätt, geben wir einen Rückblick über die Willibaldswoche 2021.

Sternpilgern zum Rothsee und „Mission W“ in der Willibaldswoche mit Bischof Hanke

Zum Abschluss der Willibaldswoche pilgerte Bischof Gregor Maria Hanke mit Gläubigen am Rothsee und besuchte die Minis der ganzen Diözese beim dezentralen Mini-Tag auf ihrer „Mission W“. Die Willibalswoche fand in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie erstmals dezentral statt.

Willibaldswoche

Die Willibaldswoche findet seit 2009 jährlich statt. Anlass der Begegnungs- und Wallfahrtswoche für die Gläubige der Diözese Eichstätt ist der Gedenktag des Bistumsgründers Willibald, dessen Todestag der 7. Juli 787 war.

Kontakt

Bischöfliches Ordinariat Eichstätt
Hauptabteilung III: Pastorale Dienste
Walburgiberg 2,
85072 Eichstätt,
Tel. (08421) 50-601
Fax (08421) 50-609, oder 50-628
E-Mail: willibaldswoche(at)bistum-eichstaett(dot)de