Zum Inhalt springen

Ökumene - Schritte zur Einheit

"Christsein ist verbunden mit dem Auftrag zur Einheit. Der Rock Christi ist zerrissen. Es gilt, diese Wunden, diese Schnitte zu heilen." (Bischof Gregor Maria Hanke OSB) 

Die Spaltung der Christenheit überwinden - das ist das Ziel der Ökumene. Dazu gehören gemeinsame Gottesdienste, aber auch das Bemühen um Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung wie auch der tatkräftige Einsatz für Menschen, die in ihrer Würde verletzt werden. Dadurch verleihen die Kirchen dem gemeinsamen christlichen Zeugnis in der Welt einen sichtbaren Ausdruck. Einige Beispiele im Bistum Eichstätt sind auf dieser Seite zusammen gefasst.

Mit Gott im Job – Christen in der Automobilbranche

Christen in der Automobilindustrie – so nennt sich ein Netzwerk von Frauen und Männern, die in ihren Betrieben zusammen kommen, um miteinander zu beten und über den Glauben zu reden. In der Ingolstädter Kirche St. Pius hat diese Gruppe nun zum ersten Mal in Süddeutschland einen ökumenischen Gottesdienst gefeiert. Die Botschaft: Bringt die christlichen Werte in die Firma mit ein. Hörfunk-Beitrag

Neueste Videos

22.02.2020

Im Einsatz für den Nächsten: die ökumenische Nachbarschaftshilfe

Hilfe bei Einkauf: die ökumenische Nachbarschaftshilfe in Nürnberg-Katzwang
Menschen im Alltag helfen und Kleinigkeiten übernehmen - das machen die Ehrenamtlichen der ökumenischen Nachbarschaftshilfe in Nürnberg-Katzwang.
09.02.2020

Ökumenisches Friedensgebet für verfolgte Christen in der Welt

Die bunt bemalten Buchstaben des Wortes Frieden sind in der Kirche aufgestellt.
Ein Bewusstsein für Frieden schaffen, Aufmerksamkeit auf Krisenregionen lenken, für verfolgte Christen beten. Das machen Gläubige beim Friedensgebet in Neumarkt in der Oberpfalz jeden Monat.
05.01.2020

Zu Besuch in der Ikonenmalschule Abenberg

Viele kennen Ikonen aus dem Urlaub, aus orthodoxen Kirchen oder Klöstern. Doch auch bei uns in Mitteleuropa sind die vergoldeten Heiligendarstellungen zu finden. Die Herstellung der Kunstwerke ist aufwendig und nicht gerade einfach.
04.12.2019

Den Glauben schmecken und spüren: Der ökumenische Kinderbibeltag in Lauterhofen

Kinder singen im Kreis
Über 50 Kinder aus zehn umliegenden Pfarreien haben sich beim ökumenischen Kinderbibeltag in Lauterhofen in der Oberpfalz getroffen, um etwas über Gott zu lernen.
15.11.2019

Nacht der Lichter 2019: Gebetsnacht lädt zur Begegnung mit Gott ein

Nacht der Lichter
Weit über 1.000 Menschen sind am Freitagabend zur Nacht der Lichter in den Eichstätter Dom gekommen. Im Wechsel zwischen Gesang und Schweigen waren sie dazu eingeladen, den Alltag zu unterbrechen und eine aktive Begegnung mit Gott zu erleben.
18.01.2020

„So viel du brauchst“: Bistum beteiligt sich an Fastenaktion für Klimaschutz

Symbolbild zum Klimafasten: Baum mit Schriftzug
Eichstätt. (pde) – Zum Klimafasten rufen Einrichtungen und Verbände der Diözese Eichstätt auf. Damit beteiligt sich das Bistum unter Federführung des Referats Schöpfung und Klimaschutz an der bundesweiten ökumenischen Fastenaktion für Klimaschutz und...


Die Ökumene-Kommission berät den Bischof in allen ökumenischen Fragen. Darüber hinaus hat sie die Aufgabe, die Ökumene in der Diözese zu fördern, ein ökumenisches Netz aufzubauen, weltkirchliche und diözesane Dokumente in die Praxis umzusetzen, ökumenische Bildungsarbeit zu unterstützen. und den überkonfessionellen Dialog zu fördern.

Collegium Orientale

Das Collegium Orientale in Eichstätt ist eine ökumenische Einrichtung: Es ist international und interkonfessional ausgerichtet. Studierende aller orientalischen Schwesterkirchen sind eingeladen, miteinander zu studieren, zu beten und zusammen zu leben, damit in einem offenen Miteinander die Kenntnis und das Gespür füreinander wachsen kann.

Gottesdienste im Collegium Orientale

Simultankirchenradweg in der Oberpfalz

Unter dem Motto "Erleben. Erfahren. Entdecken. Wie Kirche bewegt!" haben die evangelische und die katholische Kirche 2015 gemeinsam den Simultankirchenradweg in der Oberpfalz eröffnet. mehr... | Video

Ökumenischer Pilgerweg

Ein Pilgerweg, den die heilige Walburga und der heilige Willibald zwischen ihren "Hausklöstern" in Heidenheim und Eichstätt zurücklegten. In der Mitte: die Gunthildis-Kapelle im Schambachtal. Video | Weitere Informationen

Neues Leben in altehrwürdigem Kloster: Bildungs-, Begegnungs-, Tagungs-, und Pilgerzentrum in Kloster Heidenheim. Leseprobe der Kirchenzeitung