Zum Inhalt springen

Katholische Kindertageseinrichtungen im Bistum Eichstätt

"Miteinander das Leben teilen - das ist ein zentrales Anliegen der Kirche. In den katholischen Kindertageseinrichtungen blüht das Leben und sprudelt die Lebensfreude! Jedes Kind wird dort in seiner individuellen Persönlichkeit und Würde gesehen. Gott, der die Menschen nach seinem Abbild geschaffen hat, will, dass sie das Leben in Fülle haben. Deshalb begleiten die katholischen Kitas die Kinder dabei, sich und ihre Stärken zur Entfaltung zu bringen und unterstützen Eltern auf dem gemeinsamen Weg mit ihren Kindern hinein in die Abenteuer dieser Welt. Den Trägern der katholischen Kindertageseinrichtungen steht die Diözese Eichstätt bei der Erfüllung ihrer wichtigen Aufgaben beratend zur Seite."

Im Bistum Eichstätt befinden sich 191 Kindertageseinrichtungen in kirchlicher Trägerschaft, in denen rund 13.400 Kinder betreut werden. Etwa 60 Prozent der Kindertagesstätten sind in der Trägerschaft der Kirchenstiftungen vor Ort in den Pfarrgemeinden. 40 Prozent befinden sich unter dem Dach der Diözese: Mit den Kita gGmbHs in Ingolstadt, Franken und ab September 2021 Oberpfalz.

Seit 2013 gibt es die Kita Ingolstadt gGmbH, die in 33 kirchlichen Kindergärten, Krippen und Horten im Raum Ingolstadt, Eichstätt und in Greding für fast 2.400 Kindern sorgt. Zu Beginn des Jahres 2019 hat die Diözese Eichstätt auch in den Dekanaten Roth-Schwabach und Nürnberg-Süd die Kita Franken gGmbH gegründet und Trägerschaft für zahlreiche Kitas übernommen. Dort werden in 24 Einrichtungen über 2.000 Kinder betreut. Hinzu kommen über 1.300 Kinder in den 24 Einrichtungen der 2021 gegründeten Katholischen Kita Oberpfalz gGmbH in den Dekanaten Habsberg und Neumarkt. Die bestehenden drei gemeinnützigen GmbHs stehen für die Übernahme der Trägerschaft weiterer katholischer Kindertageseinrichtungen in den jeweiligen Regionen bereit.

Meldungen

01.10.2021

Projekt zu KTK-Gütesiegel für katholische Kindertageseinrichtungen gestartet

Ein Modellprojekt zur Qualitätssteigerung in katholischen Kindertagesstätten ist im Bistum Eichstätt gestartet. Die Caritas und die Diözese Eichstätt begleiten 30 Projekt-Kitas mit einem Projektrahmenhandbuch auf ihrem Weg zum. „Qualitätsbrief“ des Bundesverbandes katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK).
03.08.2021

150 Kurse für die Kita-Arbeit – Fortbildungen 2022 des Caritasverbandes

Pädagogische Mitarbeitende in Kindertageseinrichtungen können 2022 beim Diözesan-Caritasverband Eichstätt an 150 Fort- und Weiterbildungen teilnehmen. Das zuständige Caritas-Referat hat dazu ein neues Fortbildungsheft herausgebracht.
30.03.2021

Katholische Kita Oberpfalz gGmbH startet unter Trägerschaft des Bistums Eichstätt

Spielzeug in einer Kita
Die gemeinnützige GmbH Katholischer Kindertagesstätten Oberpfalz der Diözese Eichstätt wurde gegründet und nimmt ihre Arbeit auf. Damit sind 23 Einrichtungen in den Dekanaten Neumarkt und Habsberg künftig in der Trägerschaft des Bistums.
20.10.2020

Diözese Eichstätt übernimmt Trägerschaft für kirchliche Kitas in den Dekanaten Neumarkt und Habsberg

Spielzeuge Kitas
Für rund 22 Kindertageseinrichtungen in den Dekanaten Neumarkt und Habsberg wird die Diözese Eichstätt eine gemeinnützige GmbH gründen. Das Bistum übernimmt damit als Alleingesellschafter voraussichtlich ab dem Kindergartenjahr 2021/22 die Trägerschaft dieser oberpfälzer Kitas.
15.10.2020

Caritas: Fortbildungen für Mitarbeitende in Kindertagesstätten

Im Jahr 2021 können pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertageseinrichtungen an über 150 Fort- und Weiterbildungskursen des Diözesan-Caritasverbandes Eichstätt teilnehmen. Das zuständige Caritas-Referat hat dazu seine jährlich erscheinende Fortbildungsbroschüre mit neuem Gesicht herausgebracht.

Alle Meldungen