Zum Inhalt springen
25.06.2021

Landesgartenschau, Lebensmittel-Retter und Agroforstwirtschaft: kreuzplus vom 25.06.2021

Collage: Johannes Heim/pde

In der Juni-Ausgabe von kreuzplus, dem Fernsehmagazin des Bistums Eichstätt, geht es unter anderem um die Landesgartenschau in Ingolstadt.

Unter dem Motto „Inspiration Natur“ können Besucher hunderte Pflanzen bewundern und sich mit den Themen Natur und Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Die Sendung gibt einen Überblick, wo die Kirche dort präsent ist. Diakon Sebastian Schäfer und Gärtnerin Gabriele Haid haben mit einem Team von Künstlern und Jugendlichen auf der Landesgartenschau einen ökumenischen Ort geschaffen, der zum Nachdenken anregen soll – den Schöpfungsgarten. Das Fernsehteam des Bistums Eichstätt war mit der Kamera vor Ort. Im Talk spricht Projektreferentin Claudia Reng über das Engagement der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt auf der Landesgartenschau und den Nachhaltigkeitsparcours. Ein weiterer Beitrag widmet sich dem Thema Lebensmittel-Retten: Seit rund zwei Jahren ziehen Ehrenamtliche aus den Nürnberger Stadtteilen Worzeldorf und Herpersdorf jeden Donnerstag los und sammeln am Großmarkt, bei Supermärkten und Bäckereien Lebensmittel ein, die sonst entsorgt werden. Kostenlos abholen kann das Brot, Obst und Gemüse dann jedermann - Verwerten statt Wegwerfen lautet die Devise. Außerdem geht es in der Sendung um ein Agroforstprojekt in Greding - eine besonders nachhaltige Form der Landwirtschaft, die vor allem ökologisch wertvoll ist. Vertreter des Bistums Eichstätt haben sich dort angeschaut, wie dort Ackerkulturen oder Tierhaltung mit Bäumen oder Sträuchern kombiniert werden. Kreuzplus ist das Fernsehmagazin des Bistums Eichstätt. Es läuft am Ende jedes Monats freitags zwischen 18.30 Uhr und 18.45 Uhr auf dem Regionalsender TV Ingolstadt und wird mehrmals wiederholt. Gestaltet und produziert wird das Magazin von der Fernsehredaktion des Bistums Eichstätt. Das Programm ist über Kabel und Satellit zu empfangen. Die Sendung zum Nachsehen und weitere Informationen gibt es unter www.kreuzplus.de.