Zum Inhalt springen

Videos aus dem ausgewählten Monat

Nach 20 Jahren wieder ausgestellt: die Stampferkrippe in Eichstätt

Stampferkrippe: Die Geburt Jesu
Viele ältere Eichstätter kennen Sie noch aus Ihrer Jugend, viele Jüngere dagegen gar nicht: die Stampferkrippe. Seit über 20 Jahren wurde die Krippe nicht mehr aufgebaut und ausgestellt. Doch jetzt nach rund zwei Jahrzehnten Pause kann sie wieder besichtigt werden. Wir waren vor der Eröffnung vor Ort.

Zeichen der Umkehr im Klimawandel: Adventsansprache von Bischof Hanke

Adventsansprache von Bischof Gregor Maria Hanke in der Kapelle des Bischofshauses. Foto: Johannes Heim/pde
Den Advent als ein positives Zeichen der Umkehr im Angesicht des Klimawandels – diesen Gedanken betont der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke in seiner Adventsansprache. „Die Lichter des Adventskranzes erinnern uns daran, dass uns von Gott her eine Zukunft entgegen kommt“, so der Bischof. Die Adventsansprache ist Auftakt zu zahlreichen adventlichen Angeboten und Impulsen, die das Exerzitienreferat auf der Homepage des Bistums Eichstätt zur Verfügung stellt. Weitere Informationen sowie die ganze Adventsansprache im Video gibt's hier: bistum.org/2ui

Adventskranzbinden: Zu Gast beim KDFB in Hilpoltstein

Advenzkranzbinden beim KDFB in Hilpoltstein. Foto: Harry Heckl/pde
Der Adventskranz ist das Symbol für die Adventszeit. Mit seinen vier Lichtern weist er auf die Geburt Jesu Christi hin. Für viele Gläubige gehört er zur Weihnachtszeit einfach dazu. Doch wie bindet man einen Adventskranz, worauf muss man dabei achten und was steckt noch hinter diesem Brauch? Wir haben uns von den Damen des Katholischen Deutschen Frauenbundes in Hilpoltstein Tipps und Tricks geben lassen.

Leben im Spektrum: Besuch bei der therapeutischen Wohngruppe für Kinder und Jugendliche mit Autismus

Ein Mädchen und ein Junge der Wohngruppe unterhalten sich mit Sozialpädagogen Nathan Schramm
Seit gut einem Jahr gibt es in Eichstätt einen besonderen Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen: eine eigene Wohngruppe im Caritas-Kinderdorf Marienstein.

"All inclusive": Das ökumenische Jugendgebet im Kloster Plankstetten

"All inclusive", das Motto beim ökumenischen Jugendgebet im Kloster Plankstetten. Foto: Johannes Heim/pde
Seit vielen Jahren hat der inklusive Jugendgottesdienst im Dekanat Neumarkt im Bistum Eichstätt Tradition. Bereits zum vierten Mal findet er dieses Jahr statt. Heuer in Form eines ökumenischen und inklusiven Jugendgebets im Kloster Plankstetten in Berching. Dabei spielen neben der Inklusion diesmal auch Engel eine zentrale Rolle.

Bischof Hanke ruft zum Impfen gegen das Corona-Virus auf

Bischof Hanke ruft zur Impfung gegen Corona auf. Foto: Johannes Heim/pde
Der Eichstätter Bischof ermutigt die Gläubigen, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. „Gerade angesichts der schwierigen Pandemielage wollen wir uns als Christinnen und Christen gegenseitig in der Krise beistehen. Daher bitte ich alle Gläubigen: Schützen Sie sich und andere Ihrer persönlichen gesundheitlichen Situation entsprechend durch eine Impfung gegen das Virus. Wir tragen auch Verantwortung für die Menschen, die in der Pandemie unsere Hilfe in pastoralen oder caritativer Begleitung benötigen“, erklärt Bischof Gregor Maria Hanke.

Stolpersteine und Friedhof: jüdische Spuren im Bistum Eichstätt

Alexander Biernoth vom Frankenbund auf dem jüdischen Friedhof Bechhofen
Seit 1700 Jahren gibt es nachweislich jüdisches Leben in Deutschland. Vor 25 Jahren wurde der Eichstätter Gesprächskreis Christentum-Judentum gegründet. Er will die Erinnerung an jüdisches Leben in der Region wachhalten und den interreligiösen Dialog pflegen. Ein Beispiel für einen solchen Erinnerungsort ist der jüdische Friedhof Bechhofen.

Stimmen zum Lobe Gottes: Der Kirchenchortag 2021

Kirchenchortag 2021 Foto: Johannes Heim/pde
Kirchenmusik ist ein fester Bestandteil im Gottesdienst. Sie bereichert die Liturgie und dient dem Lobpreis Gottes. Was das Singen in der Kirche und die Chorleitung ausmacht und wieviel Freude man daran haben kann, erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Chortag im Bistum Eichstätt.

Im Gespräch: Hans Iberl über die Arbeit der Telefonseelsorge

Hans Iberl und Anika Taiber-Groh im Gespräch
Die TelefonSeelsorge Ingolstadt ist eine ökumenische Einrichtung, getragen vom Diakonischen Werk Ingolstadt und der Diözese Eichstätt.

Schätze vom Dachboden: Alte Handwerkskunst verhilft Funden aus St. Walburg zu neuem Glanz

Jahrhundertelang lagen sie über den Köpfen der Gläubigen auf dem Dachboden in St. Walburg: Kunstschätze, die erst im Zuge anstehender Sanierungsarbeiten entdeckt wurden. Ein Einblick in die Kirchengeschichte und alte Handwerkskunst in Eichstätt.

Im Gespräch: Domkapellmeister Manfred Faig über die aktuelle Lage der Kirchenmusik

Domkapellmeister Manfred Faig und Redakteurin Anika Taiber-Groh im Gespräch
Das Kulturleben mit Konzerten und anderen Veranstaltungen geht nach den Einschränkungen durch die Coronapandemie Stück für Stück wieder los – das merkt auch die Kirchenmusik im Bistum Eichstätt.

missio 2021: Marie Noëlle Mendy aus dem Senegal zu Gast im Bistum Eichstätt

missio-Gast 2021, Marie Noëlle Mendy aus dem Senegal
Es ist eines der kirchlichen Highlights im Oktober: Der Weltmissionssonntag. Dieser ist die größte katholische Solidaritätsaktion weltweit. Jedes Jahr wird in vielen Ländern für die soziale und pastorale Arbeit der katholischen Kirche in den 1.100 ärmsten Diözesen der Welt gesammelt. missio Deutschland stellt bei der Aktion jedes Jahr ein anderes Land in den Mittelpunkt. Dieses Mal liegt der Schwerpunkt in Westafrika. Marie Noëlle Mendy aus dem Senegal ist zu Gast im Bistum Eichstätt. Wir waren bei ihrem Besuch in der Katholischen Hochschulgemeinde in Eichstätt mit der Kamera dabei.

Premiere: Szenisches Konzert "Um Gottes Willen...! Jona und der Weg nach Ninive"

Premiere des szenischen Konzerts "Um Gottes Willen...! Jona und der Weg nach Ninive in Pleinfeld. Foto: Johannes Heim/pde
Die Geschichte von Jona und dem Wal aus dem Alten Testament kennen viele Kinder. Der Ingolstädter Komponist und Theatermusiker Walter Kiesbauer hat die Bibelgeschichte aus dem Alten Testament im vergangenen Jahr auf Initiative des Pleinfelder Pfarrers Ottmar Breitenhuber vertont und eine CD veröffentlicht. Nun ist das szenische Konzert auch auf der Bühne zu sehen und zu hören. Es trägt den Titel: „Um Gottes Willen…! Jona und der Weg nach Ninive“. Die Fernsehredaktion des Bistums Eichstätt war bei der Generalprobe und der Premiere des Stücks mit der Kamera dabei.

Taizé-Feeling: Die Nacht der Lichter 2021

Nacht der Lichter 2021 in St. Walburg. Foto: Johannes Heim/pde
Zu einer etwas anderen „Nacht der Lichter“ hat das Bischöfliche Jugendamt der Diözese Eichstätt in diesem Jahr eingeladen. Wegen der Domsanierungen und den Einschränkungen durch die Coronapandemie fand die Lichterfeier kurzerhand im Innenhof des Klosters St. Walburg statt. Wir waren mit der Kamera dabei und haben die atmosphärische Stimmung eingefangen.

"Tatort Bibel": Kriminalstück "Kain und Abel" in Postbauer-Heng

"Tatort Bibel" in der Pfarrkirche St. Elisabeth in Postbauer-Heng. Foto: Johannes Heim/pde
Es gibt hunderte Krimi-Serien und Filme. Auch das Buch der Bücher, die Bibel, ist voll von Verbrechen. Oft geht es dabei um Eifersucht oder sogar Mord. Das ist Stoff für eine biblische Krimi-Serie, dachte sich der Innovationskreis des Bistums Eichstätt – und bringt Kriminalgeschichten aus der Bibel in der Kirche auf die Bühne.

Barrierefreier Zugang und Löschanlage: Neuerungen bei der Domsanierung

Architekt Hermann Keim mit dem Domplan
Seit vergangenem Jahr ist der Eichstätter Dom geschlossen - weil er dringend saniert werden muss. Nun neigt sich der zweite von drei Bauabschnitten dem Ende entgegen.

Die Kraft der Natur nutzen: Heilkräuter-Workshop im Klimagarten Eichstätt

Heilsalbe aus Öl und Heilkräutern. Foto: Johannes Heim/pde
Heilkräuter und Heilpflanzen spielen seit Jahrtausenden in der Medizin eine wichtige Rolle. Einige davon sind auch in den heimischen Gärten zu finden. Wie man aus dem vermeintlichen Unkraut Heilmittel herstellen kann, haben Teilnehmer bei einem Workshop in Eichstätt erfahren. Weitere Informationen: https://www.ku.de/konvent/ueber-uns/arbeitskreise/ak-kapuzinergarten-eden

Kirche neue entdecken: Der Kath-Kurs

Kath-Kurs. Foto: Johannes Heim/pde
In vielen bayerischen Bistümern ist das Thema Neuevangelisierung gerade auf der Tagesordnung. In Zeiten von zahlreichen Austritten steht die Kirche vor der Frage, wie man die Menschen wieder im Glauben erreichen kann. Im Bistum Passau haben sich Vertreter aus Eichstätt, Passau, Augsburg und Regensburg zu einem Schulungstag für Kath-Kurse getroffen, um sich dieser Herausforderung zu stellen.

"Leben pflegen": Ausstellung Suizidprävention

Ausstellung zur Suizidprävention im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt. Foto: Johannes Heim/pde
Rund 10.000 gemeldete Suizide und etwa 200.000 Suizidversuche jährlich gibt es alleine in Deutschland – alarmierende Zahlen, die durch die Coronakrise noch verstärkt wurden. Mit einer Wanderausstellung zum Thema Suizidprävention will das Bistum Eichstätt darauf aufmerksam machen und Menschen für Warnsignale sensibilisieren, um Hilfe leisten zu können.

Im Gespräch: Jugendseelsorger Clemens Mennicken über eine junge Kirche

Redakteurin Anika Taiber-Groh und Jugendpfarrer Clemens Mennicken im Gespräch
Was den Glauben für junge Menschen interessant machen kann und wo Handlungsbedarf besteht, darüber hat Anika Taiber-Groh mit Clemens Mennicken gesprochen.

"Krone der Schöpfung?!": Der neue Podcast in Postbauer-Heng

Blumenkasten zum Thema "Krone der Schöpfung?!". Foto: Johannes Heim/pde
Ist der Mensch wirklich die „Krone der Schöpfung“?. Dieser Frage geht ein Projekt der Pfarrei St. Elisabeth im oberpfälzischen Postbauer-Heng nach. Mit zahlreichen Aktionen beleuchten die Haupt- und Ehrenamtlichen die Rolle des Menschen für Schöpfung und Umwelt – unter anderem in einem neuen Podcast.

Im Porträt: St. Willibald in Weißenburg wird 150 Jahre

Die Kirche St. Willibald in Weißenburg
Am 26. September 1871 wurde St. Willibald in Weißenburg geweiht. Wir haben die Kirche in ihrem Jubiläumsjahr besucht.

Sommerreihe "Elemente" Teil 4: Feuer

Feuerschale
Feuer - wärmend in der Kälte oder zerstörerisch beim Großbrand. Diözesanjugendseelsorger und Domvikar Clemens Mennicken spricht im vierten und letzten Teil der Sommerreihe über die verschiedenen Elemente darüber, wie das Feuer seine beiden Seiten zeigt und uns dennoch Hoffnung gibt.

Arbeit schafft Perspektiven: Christliche Arbeiterhilfe in Neumarkt

Kleiderkammer bei der Christlichen Arbeiterhilfe in Neumarkt
Arbeit ist das halbe Leben – dass das nicht nur ein leerer Spruch ist, weiß man bei der Christlichen Arbeiterhilfe in Neumarkt und Dietfurt.

Sommerreihe "Elemente" Teil 3: Wasser

Sommerserie Elemente Wasser. Foto: Johannes Heim/pde
Wasser - ein unverzichtbares Element, das aber in seiner Naturgewalt auch übermachtig sein kann: zum Beispiel bei Hochwasser oder bei einer Sturmflut. Gerade die jüngsten Katastrophen machen das deutlich. Dennoch ist es auch Quelle des Lebens. In der dritten Folge unserer Sommerreihe "Elemente" spricht der Tittinger Pfarrer Johannes Trollmann an der Wasserquelle am Blaubrunnen unterhalb der Burgruine bei Altdorf im Landkreis Eichstätt über das Element Wasser als Quelle des Lebens. Ohne Wasser kann kein Leben entstehen, darum gehe es darum, immer wieder neu die Quelle des Lebens, Jesus Christus zu suchen, erklärt Trollmann.

Alle Meldungen