Zum Inhalt springen
25.03.2022

Im Gespräch: Hennadii Aronóvych vom Collegium Orientale über den Ukraine-Krieg

Hennadii Aronóvych und Anika Taiber-Groh im Gespräch

Bomben fallen, Krankenhäuser, Kirchen und Schulen werden zerstört, Millionen Menschen sind auf der Flucht: Der Krieg in der Ukraine fordert viele Opfer. Besonders für Ukrainerinnen und Ukrainer fern der Heimat fällt es schwer, tatenlos zuzusehen. Hennadii Aronóvych, Kollegiat im ostkirchlichen Priesterseminar Collegium Orientale in Eichstätt, berichtet im Interview mit Anika Taiber-Groh über seine Familie und Hilfsmöglichkeiten.