Zum Inhalt springen
02.04.2019

Die Tafel in Beilngries - Helfen aus Nächstenliebe

Seit 2007 gibt es die Tafel als gemeinsame Einrichtung der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Beilngries. Das ökumenische Team unter der Leitung von Elfriede Bruckschlögl versorgt jede Woche fast 200 Menschen mit Lebensmitteln.

ehrenamtliche Helfer bei der Tafel in Beilngries packen Obst in Körbe

Möglich wird das alles durch die große Zahl an ehrenamtlichen Helfern - Für sie ist ihre Arbeit ein Akt der Nächstenliebe. Über 60 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus den Kirchengemeinden sind hier jede Woche vor Ort, laden die Kisten aus und sortieren die Lebensmittel. Diese werden am Nachmittag in Körben an die Sozialschwachen ausgegeben. Einen Raum weiter in der Kleiderstube können die Tafelkunden auch günstig gebrauchte Kleidung bekommen. Hier wird die Tafel in Beilngries vorgestellt.