Zum Inhalt springen
29.01.2016

Ost und West: Lichtmess

Im dritten Teil unserer Serie „Ost und West in der katholischen Kirche“ geht es um Mariä Lichtmess.

Andreas Thiermeyer erklärt anhand einer östlichen Ikone die biblischen Ursprünge des Festes, das offiziell „Darstellung des Herrn“ heißt. Lichtmess wird traditionell von einer Kerzensegnung begleitet. Bis ins 19. Jahrhundert ließen die Bäuerinnen auch die sogenannten Wachsstöckl segnen. Über diesen alten Brauch aus dem westlichen Ritus berichtet Marianne Pfeiffer.

Ost und West: Lichtmess



Die Ökumene-Kommission berät den Bischof in allen ökumenischen Fragen. Darüber hinaus hat sie die Aufgabe, die Ökumene in der Diözese zu fördern, ein ökumenisches Netz aufzubauen, weltkirchliche und diözesane Dokumente in die Praxis umzusetzen, ökumenische Bildungsarbeit zu unterstützen. und den überkonfessionellen Dialog zu fördern.

Collegium Orientale

Das Collegium Orientale in Eichstätt ist eine ökumenische Einrichtung: Es ist international und interkonfessional ausgerichtet. Studierende aller orientalischen Schwesterkirchen sind eingeladen, miteinander zu studieren, zu beten und zusammen zu leben, damit in einem offenen Miteinander die Kenntnis und das Gespür füreinander wachsen kann.

Gottesdienste im Collegium Orientale