Zum Inhalt springen
31.01.2013

Hans Heppner verstorben: Langjähriger Vorsitzender der Ackermanngemeinde

Hans Heppner (2. von rechts) wurde erst am 19. Januar mit der Bistumsmedaille geehrt.

Eichstätt/Wemding. – Hans Heppner ist am gestrigen Mittwoch, 30. Januar, im Alter von 77 Jahren in Augsburg verstorben. Jahrzehntelang hat er sich gemeinsam mit seiner Frau engagiert in der Kirche eingesetzt. Heppner war seit 1978 Vorsitzender der Ackermanngemeinde im Bistum Eichstätt, der er seit den 1950er Jahren angehörte. Von 1994 bis 2006 hatte er den Vorsitz im Sachausschuss Christliche Ostarbeit des Diözesanrates inne. Darüber hinaus war er Mitglied des Pfarrgemeinderates seiner Pfarrei und des Landeskomitees der Katholiken in Bayern. Ein besonderes Anliegen war ihm die Eingliederung der Vertriebenen, die Versöhnung und der Aufbau einer partnerschaftlichen Beziehung mit den Menschen in Osteuropa. Er war maßgeblich an der Entstehung der Bistumspartnerschaft zwischen Eichstätt und der tschechischen Diözese Leitmeritz in Nordböhmen beteiligt. Für dieses Engagement wurde er erst vor wenigen Tagen, gemeinsam mit seiner Frau Waltraud, von Bischof Gregor Maria Hanke mit der Bistumsmedaille in Silber ausgezeichnet. (Eigene Meldung)

Die Begräbnisfeier findet am Samstag, 2. Februar, in Wemding statt. Beginn ist um 14 Uhr mit dem Requiem in der Pfarrkirche St. Emmeram.



Die Ökumene-Kommission berät den Bischof in allen ökumenischen Fragen. Darüber hinaus hat sie die Aufgabe, die Ökumene in der Diözese zu fördern, ein ökumenisches Netz aufzubauen, weltkirchliche und diözesane Dokumente in die Praxis umzusetzen, ökumenische Bildungsarbeit zu unterstützen. und den überkonfessionellen Dialog zu fördern.

Collegium Orientale

Das Collegium Orientale in Eichstätt ist eine ökumenische Einrichtung: Es ist international und interkonfessional ausgerichtet. Studierende aller orientalischen Schwesterkirchen sind eingeladen, miteinander zu studieren, zu beten und zusammen zu leben, damit in einem offenen Miteinander die Kenntnis und das Gespür füreinander wachsen kann.

Gottesdienste im Collegium Orientale

Simultankirchenradweg in der Oberpfalz

Unter dem Motto "Erleben. Erfahren. Entdecken. Wie Kirche bewegt!" haben die evangelische und die katholische Kirche 2015 gemeinsam den Simultankirchenradweg in der Oberpfalz eröffnet. mehr... | Video

Ökumenischer Pilgerweg

Ein Pilgerweg, den die heilige Walburga und der heilige Willibald zwischen ihren "Hausklöstern" in Heidenheim und Eichstätt zurücklegten. In der Mitte: die Gunthildis-Kapelle im Schambachtal. Video | Weitere Informationen

Neues Leben in altehrwürdigem Kloster: Bildungs-, Begegnungs-, Tagungs-, und Pilgerzentrum in Kloster Heidenheim. Leseprobe der Kirchenzeitung