Zum Inhalt springen
10.06.2016

„Atem holen im Gebet“: Abend der Stille in der Willibaldswoche

Eichstätt. (pde) – „Lärm und Hektik für eine Weile hinter sich lassen und eintauchen in die Stille der Gegenwart Gottes“: Dazu lädt Bischof Gregor Maria Hanke die Gläubige aus dem Bistum Eichstätt am Dienstag, 5. Juli, in den Eichstätter Dom ein. Mit dem Abend der Stille wird die diesjährige Willibaldswoche eröffnet.

Zu Beginn der Anbetungszeit zelebriert Bischof Hanke um 18 Uhr ein Pontifikalamt im Dom. Die anschließende Zeit der Stille endet mit einem Nachgebet um 21.45 Uhr. „Die eucharistische Frömmigkeit ist ein Ausdruck der Liebe, die das Kennzeichen der christlichen Berufung ist“, schreibt der Bischof in seiner Einladung. Sie sei die Grundlage, auf der es gelinge, die persönliche Vertrautheit mit Jesus Christus zu bewahren.

Im Dompfarrheim St.Marien/Batzenstube stehen während und nach der Anbetung Getränke und eine kleine Stärkung zur Verfügung. Aus organisatorischen Gründen wird dafür um Anmeldung beim Bischöflichen Ordinariat Eichstätt, Tel. (08421) 50-619, Mail: didap(at)bistum-eichstaett(dot)de gebeten.

Die Willibaldswoche unter dem Motto „Aufbrechen im Glauben“ findet von Dienstag, 5. Juli, bis Sonntag, 10. Juli, in Eichstätt statt. Das ausführliche Programm, Hintergrundinformationen und Anmeldeformulare sind unter www.willibaldswoche.de abrufbar.



Einladung des Bischofs

"Glaube bewegt": Bischof Gregor Maria Hanke lädt zur Willibaldswoche ein

Willibaldswoche

Die Willibaldswoche findet seit 2009 jährlich statt. Anlass der Begegnungs- und Wallfahrtswoche für die Gläubige der Diözese Eichstätt ist der Gedenktag des Bistumsgründers Willibald, dessen Todestag der 7. Juli 787 war.

Kontakt

Bischöfliches Ordinariat Eichstätt
Hauptabteilung III: Pastoral und kirchliches Leben
Luitpoldstr. 2,
85072 Eichstätt,
Tel. (08421) 50-601
Fax (08421) 50-609, oder 50-628
E-Mail: seelsorgeamt(at)bistum-eichstaett(dot)de