Zum Inhalt springen

Die Welt mit den Augen der Kinder sehen

Die Freude an der Schöpfung, die Begeisterung beim gemeinsamen Spiel, die Faszination über noch so kleine und unscheinbare Dinge. All dies geht manchmal im Alltag unter. Wäre das nicht auch einmal wieder schön, sich einzulassen auf das, was mich antreibt? Genau hinzuschauen und hinzuspüren wie ein Kind?

Kinder sind es oftmals, die uns Erwachsenen helfen, nicht in der Planung der Termine zu versinken, sondern im Hier und Jetzt zu sein und die Welt mit allen Sinnen zu erleben.
Kinderpastoral und KiTa-Pastoral möchten genau diese Kinderaugen zum Leuchten bringen, dort wo die Kinder leben, in der Pfarrgemeinde, in der Familie, in Krippe, Kindergarten oder Hort. Ebenso möchten sie Familien und pädagogischen Mitarbeiter/innen ermöglichen, ihrem eigenen Glaubensweg zu folgen und daraus Kraft zu schöpfen.

Der Auftrag von Kinder- und KiTa-Pastoral ist es…
… das Herz von Kindern, Familien und Mitarbeitenden zu öffnen, um Gottes Wirken spürbar zu machen;
… in der Gemeinschaft Freude am Glauben zu wecken;
… die wunderbare Schöpfung Gottes erlebbar zu machen und achtsam damit umzugehen;
… den Blick füreinander und Nächstenliebe zu fördern;
… konkrete Lebenssituationen aus der Freundschaft mit Jesus heraus zu deuten und anzunehmen;
… einzuladen, sich auf seinen eigenen Weg des Glaubens zu machen;
… spirituelle Auszeit (sowohl einzeln als auch in Gemeinschaft) zu bieten, um Kraft schöpfen zu können.

    
Kinder- und KiTa-Pastoral sind ausgerichtet auf alle Kinder, ebenso auf die Menschen, die mit ihnen in enger Verbindung stehen, die sich um sie kümmern und sie begleiten. Kinderpastoral nimmt dabei besonders die Kinder und Familien in den pastoralen Räumen in den Blick und richtet ihre Angebote danach aus. KiTa-Pastoral geht in die Einrichtungen hinein, in denen die Kinder einen großen Teil ihres Tages verbringen. Hierbei sind auch besonders die Eltern und das Personal in die pastoralen Angebote einbezogen.

Materialien und Angebote für Kinder- und KiTa-Pastoral

Spirituelle Angebote im Rahmen der Fortbildung

Die Angebote der Kinder- und KiTa-Pastoral für Teams im Rahmen der Fortbildung umfassen religiöse Fortbildungen für Personen, die mit Kindern arbeiten, Einkehrtage und -abende, Kurse zur religiösen Begleitung von Kindern sowie persönliche seelsorgerliche Unterstützung, Beratung und Begleitung. Zu den Angeboten

 

Familien feiern Kirchenjahr

„Familien feiern Kirchenjahr“ ist ein Projekt,mit dem Mütter, Väter und Kinder neue Möglichkeiten erkunden können. Es lädt ein, sich mit einer, zwei oder mehreren Familien zusammen zu tun, um im Wechsel der Jahreszeiten Feste gemeinsam zu erleben. mehr...

Kirchenraumerkundung

Das Kirchengebäude ist ein attraktiver Anziehungspunkt für Gläubige und andere Besucher, sei es als Gebetshaus, Wallfahrtsort oder touristisches Ausflugsziel.
Für Kinder bietet der Kirchenraum  - nicht nur zu Corona-Zeiten – neue Zugänge für religiöse Erfahrungen. Damit Kinder den Raum der Kirche kindsgemäß erkunden und erleben können, gibt es mittlerweile viele Konzeptionen und Vorlagen zur Hilfe.

Weiterbildungskurs „Kirchenraumpädagogik“  I   Kirchenraumerkundung - allgemeine Hinweise  I  Vorlage für Kinder von 3-7 Jahre - „Türen auf… kommt herein!“

Die Schrift wächst mit dem Lesenden

Eine Bücherschatzkiste für unsere kleinen Gottesdienstbesucher. Bunte religiöse Bücher zum Kirchenjahr sollen den Kleinsten, eine erste Ahnung davon geben, worum es bei der Feier geht. 

Bücherschatzkiste - Tipps und Literaturliste

Hoffnungsgeschichten für Kinder: Jona

Jona ist ein Prophet aus dem Alten Testament. Was er im Bauch eines riesigen Fisches gemacht hat, erzählt uns Pfarrer Anton Schatz.

Zur Geschichte

Hoffnungsgeschichten für Kinder: Elia

Elia ist ein Prophet. Von ihm handelt eine Erzählung, die in der Bibel steht. Darin erfahren wir, wie er in seiner größten Not Gott begegnet.
Pfarrer Anton Schatz erzählt diese Geschichte.

Zur Geschichte

Kindergottesdienst-Logos


Kindergottesdienst-Logos - mehr...

Trauerbegleitung von Kindern und KiTas

Akutmappe zur Trauerbegleitung von Kindern

Kindertagesstätten und andere pädagogische Einrichtungen sind für (trauernde) Kinder ein wichtiger Ort: Hier werden Übergänge, Abschiede und Verluste gestaltet. Auch die Eltern und Familien können hier Unterstützung erfahren. Die Akutmappe soll pädagogischen Fachkräften helfen, im Ernstfall die nächsten Schritte zu tun. mehr...

 

Mit Trauer umgehen lernen: Die Trauerkiste der Kinderpastoral

Der Tod gehört zum Leben dazu. Wenn zum Beispiel Oma oder Opa oder das geliebte Haustier sterben, ist das gerade für Kinder keine einfache Situation. Damit sie lernen, damit umzugehen, bietet die Kinderpastoral des Bistums Eichstätt Hilfe für Kitas und Grundschulen an: Die Trauerkiste. Zum Video

Lesen stärkt die Seele

Die Trauerkiste ist mit bunten Bilderbüchern zum Thema „Tod, Trauer und Abschied“ gefüllt. Sie ist für Kindergärten und Familien gedacht, die eine literarische Hilfe zu diesem Thema brauchen.

Bücherliste für Trauer

Die Trauerkiste - Informationen und Ausleihstellen

Flyer - Kinder in ihrer Trauer begleiten

Sterben, Tod und Trauer gehören auch zum Leben von Kindern. Damit Kinder in altersgemäßer Art und Weise trauern dürfen, können sie von Erwachsenen (Eltern / Verwandte usw.) unterstützt werden.
Tipps und Anregungen finden Sie auf unserem Flyer.

Merkblatt

 

Kontakt

Ansprechpersonen

Pfarrer Anton Schatz
Seelsorger im Bereich Kinderpastoral
Tel. (08406) 225
E-Mail: boehmfeld(at)bistum-eichstaett(dot)de

Lisa Pfäffel
Sekretariat
Tel. 08421 50-611
E-Mail: kita-pastoral(at)bistum-eichstaett(dot)de

Katharina Gerstner
Referentin für KiTa-Pastoral
Tel.: (08421) 50-656
E-Mail: kgerstner(at)bistum-eichstaett(dot)de

Ansprechpersonen für KiGa-Teams, Eltern-Kind-Gruppen, Kindergottesdienst-Teams, pfarrliche Seelsorgeteams, sonstige interessierte Gruppen und Personen.