Zum Inhalt springen

Fokolar-Bewegung

Logo Fokolare-Bewegung

Aus unscheinbaren Anfängen in Trient hat sich seit den 40er Jahren eine weltweite Bewegung entwickelt. Die Fokolar-Bewegung umfasst weltweit über 2 Millionen Freunde, von denen sich 141.000 verbindlich in festen Gruppen engagieren. Es gibt viele Formen der Zugehörigkeit, angefangen von der spontanen Mitarbeit bei vielfältigen Aktionen und Initiativen bis hin zu verbindlichen Lebensformen. Die Fokolar-Bewegung steht allen Menschen offen, unabhängig von Alter, Lebensstand oder Konfession; auch Nichtchristen und Menschen nicht religiöser Weltanschauung sind ihr verbunden. Die Einheit ist der Angelpunkt des vielgestaltigen Lebens und das Fundament der Spiritualität der Fokolar-Bewegung, jene Einheit, um die Jesus selbst seinen Vater gebeten hat (vgl. Joh 17,21). Mit ihrer Spiritualität möchte die Bewegung nicht nur einen Beitrag zur Einheit in der katholischen Kirche leisten, aus der sie hervorgegangen ist, sondern, in ihr verankert, versucht sie mit den Christen verschiedener Konfessionen in der Ökumene einen Weg des Lebens zu gehen.

Kontakt: Frauenfokolar: Birgit Otto, Kasseler Str. 71, 90491 Nürnberg, Tel. (0911) 357885, Fax 3658048 - Fokolar.Nbg(at)t-online(dot)de
Fokolar-Bewegung: Thomas Ingelmann, Christian-Wink-Str. 16, 85072 Eichstätt
, www.fokolar-bewegung.de



Termine: Glaube und Leben

30. August 2017 - 3. September 2017
3. September 2017
29. September 2017 - 1. Oktober 2017
30. September 2017
"Nightfever"
Ort: Hofkirche Neumarkt
Veranstalter: Berufungspastoral
4. Oktober 2017 - 22. November 2017
"Glaube - Talk about"
Ort: Kloster Abenberg
Veranstalter: Gemeindekatechese Schwabach
5. Oktober 2017 08.30 Uhr
Messfeier um geistliche Berufe
Ort: Eichstätt, Gruft der Abteikirche St. Walburg
10. Oktober 2017 19.00 Uhr
"Erwachsene auf dem Weg zum Christsein!" Katechumene begleiten
Ort: Thalmässing Jugendzentrum Bunker
Veranstalter: Gemeindekatechese Schwabach

Seite 1 von 6 123456 >>

"Valerie und der Priester"
Ein Projekt des Zentrums für Berufungspastoral der Deutschen Bischofskonferenz