Zum Inhalt springen

Sterntaler

Das Märchen STERNTALER wird gerne in der Vorweihnachtszeit erzählt. Es handelt von einem Mädchen, dessen Situation immer hoffnungsloser wird. Gerade als es scheint, als würde es gar keinen Ausweg mehr geben, öffnet sich der Himmel und die Sterne fallen als Goldtaler auf sie herab.

Deshalb steht dieses Märchen wie kaum ein anderes für Hoffnung und Vertrauen – und deshalb passt es auch so gut in die Zeit des Wartens auf Weihnachten. An Weihnachten öffnet sich der Himmel für jeden von uns. Gott schenkt Heil, indem er selbst Mensch wird. Was für ein großes Geschenk! Was für eine Liebe! Da können selbst die Sterne des Himmels und alles Gold der Welt nicht mithalten!
Obwohl dieses Heil Gottes immer ganz unverdient ist und nicht erkauft werden kann, so lädt es doch dazu ein, mitzumachen und mitzuarbeiten an einer besseren Welt, in der immer mehr das Reich Gottes erahnt und erspürt werden kann.

Ist da die Adventszeit, die Zeit des Wartens auf das Kommen Gottes, nicht eine gute Gelegenheit, einmal für andere die Sterne vom Himmel zu holen? Wer das möchte, der kann bei der Sterntaler-Aktion mitmachen.

Es ist ganz einfach: Setzt Euch in der Familie zusammen und sammelt Aufgaben, Tätigkeiten und gute Taten, die man machen könnte. Denkt dabei an Menschen in Eurem Umfeld und in Eurer Familie, an notleidende oder einsame Menschen, aber auch an Tiere, die Natur oder das Klima.

Es sollten keine zu schweren Aufgaben sein, sondern solche, die gut zu erfüllen sind. Schreibt all diese Aufgaben in einer Liste zusammen und jedes Mal, wenn einer von Euch eine solche gute Tat vollbracht hat, bekommt er einen Stern zum Ausschneiden. Diese Sterne sind sehr wertvoll, denn jeder davon steht für das Gute, das Ihr getan habt. Ihr könnt sie sammeln, an Weihnachten verschenken oder dem Jesuskind in die Krippe legen!

Hier ein paar Beispiele:

  • Ich übernehme die lästige Pflicht eines anderen Familienmitglieds.
  • Ich gehe heute in die Natur und sammle Müll auf.
  • Ich bete heute für einen Menschen.
  • Ich schreibe einen Brief (oder E-Mail) an einen einsamen Menschen.

Termine

Seite 7 von 10  1  2  3  4  5  6 7 8  9  10 <<>>

Samstag, 02. April
Ehevorbereitung
Ort: Bamberg, Montanahaus, Am Friedrichsbrunnen 7A
Ehevorbereitung
Ort: Teuschnitz, Haus am Knock, Dr.-Karl-Braun-Straße
Ehevorbereitung
Ort: Beratzhausen, Pfarrheim, Falkenstraße 5
Ehevorbereitung
Ort: Velburg, Jugendhaus Habsberg, Habsberg 4
Ehevorbereitung
Ort: Unterthürheim, Pfarrheim Maria Hilf, Pfarrstraße 2
Sonntag, 03. April
Ehevorbereitung
Ort: Hohenwart-Freinhausen, Oase Steinerskirchen, Steinerskirchen 1
Ehevorbereitung
Ort: Schillingsfürst, Katholisches Pfarrheim, Anton-Roth-Weg 8
Samstag, 30. April
Ehevorbereitung
Ort: Bamberg, Montanahaus, Am Friedrichsbrunnen 7A

Seite 7 von 10  1  2  3  4  5  6 7 8  9  10 <<>>