Zum Inhalt springen
25.10.2017

Ein Zeichen für die Ökumene: Denkmal für Argula von Grumbach

Sie war eine der bedeutendsten Frauen während der Zeit der Reformation: Argula von Grumbach. Sie setzte sich für die Ideen Martin Luthers ein und veröffentlichte als eine der ersten Frauen überhaupt eigene Schriften.

Denkmal für Argula von Grumbach; Foto: Bernhard Löhlein

Sie war eine der bedeutendsten Frauen während der Zeit der Reformation: Argula von Grumbach. Sie setzte sich für die Ideen Martin Luthers ein und veröffentlichte als eine der ersten Frauen überhaupt eigene Schriften. Eine mutige Frau, die vor nichts zurück schreckte. Und die uns auch heute noch viel zu sagen hat. Darum wurde ihr in Lenting ein Denkmal gewidmet. Dort hat sie rund 20 Jahre ihres Lebens verbracht. Bernhard Löhlein berichtet.