Zum Inhalt springen

Donnerstag der 27. Woche im Jahreskreis

11. Oktober 2018

g Hl. Johannes XXIII., Papst

g Gedenktag der Seligen Jungfrau Maria, dreimal wunderbare Mutter (DK)

Off vom Tag oder von einem g (hl. Johannes: Com Ht; dreimal wunderbare Mutter: Com Maria)

gr M vom Tag, z. B.: Tg 214 (213); Gg 215 (213); Sg 525,2

w M vom hl. Johannes XXIII. (MB Handreichung 2010, S. 38) (Com Pp)

w M vom Gedenktag der Seligen Jungfrau, dreimal wunderbare Mutter, eig Prf – Lied: GL 851

L: Gal 3,1–5

Ev: Lk 11,5–13

L: Ez 34,11–16 (ML VI, 597)

oder Eph 4,1–7.11–13 (ML VI, 602)

Ev: Joh 21,1.15–17 (ML VI, 539)

L: Offb 12,1.3.5.9-10 oder Gal 4,4-7 (ML I 43)

Ev: Joh 19,25-27 (ML VI 587

L und Ev vom Tag oder aus den AuswL, z. B.:

L und Ev vom Tag oder aus den AuswL z. B.:

 

Gottschalk Georg, Sulzdorf, ✝ 1943, 66 J.

Dr. Ludwig Josef, Velburg, ✝ 1959, 69 J.

Kammerbauer Anton, Ingolstadt, ✝ 1987, 83 J.

Romstöck Ludwig, Weißenburg, ✝ 2010, 87 J.

 

 

Hinweis: Unter Prot. 526/09/L genehmigt die römische Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung am 9. Juni 2009, im Bistum Eichstätt, den Gedenktag der Seligen Jungfrau Maria, dreimal wunderbare Mutter jährlich am 11. Oktober als Memoria ad libitum zu feiern. Messtexte deutsch und lateinisch zum Download:

www.bistum-eichstaett.de/fileadmin/marienweihe/messe_in_ honorem_mta_approbierter_text.pdf

 

Hinweis: Angelo Giuseppe Roncalli wurde 1881 in der Ortschaft Sotto il Monte in der italienischen Provinz Bergamo geboren. Mit elf Jahren trat er in das Diözesanseminar ein und vollendete seine Studien am Päpstlichen Seminar zu Rom. 1904 empfing er die Priesterweihe und wurde zum Sekretär des Bischofs von Bergamo berufen. 1921 trat er in die Dienste des Apostolischen Stuhls und übernahm beim Päpstlichen Werk zur Verbreitung des Glaubens die Leitung des Zentralrats für Italien. 1925 wurde er in Bulgarien zunächst Apostolischer Visitator, anschließend Apostolischer Gesandter. Als solcher wirkte er ab 1935 in der Türkei und in Griechenland. 1944 erfolgte die Ernennung zum Apostolischen Nuntius in Frankreich, sodann 1953 die Erhebung zum Kardinal und die Einsetzung als Patriarch von Venedig. 1958 wurde er zum Papst gewählt: In seinem Pontifikat berief er eine Synode für die Diözese Rom ein, gründete die Kommission zur Reform des Codex Iuris Canonici und kündigte das Ökumenische Zweite Vatikanische Konzil an. Er starb am Abend des 3. Juni 1963 in Rom.

Tagesgebet: Allmächtiger, ewiger Gott, im heiligen Papst Johannes hast du der Welt ein lebendiges Abbild Christi, des guten Hirten, aufleuchten lassen. Gib uns auf seine Fürsprache die Kraft, dass wir den Reichtum christlicher Liebe mit Freude weiterschenken. Durch Jesus Christus, deinen Sohn, unsern Herrn und Gott, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in Ewigkeit.

Gabengebet: Herr, unser Gott, am Gedenktag des heiligen Johannes bringen wir das Opfer des Lobes dar. Voll Vertrauen rufen wir zu dir: Wende alles Böse von uns ab und rette uns vor dem ewigen Verderben. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Schlussgebet: Herr, unser Gott, das Sakrament, das wir empfangen haben, entzünde in uns jene Liebe, die den heiligen Johannes drängte, unermüdlich für deine Kirche zu arbeiten. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Das Kalendarium zum Download

Das Kalendarium können Sie sich auch als PDF- oder Word-Datei für jeden Monat herunterladen.