Zum Inhalt springen
11.10.2019

Der KDFB im Bistum Eichstätt und Maria 2.0

Die Protestbewegung Maria 2.0 ruft auch in diesen Tagen wieder zu ungewöhnlichen Aktionen auf. Alles mit dem Ziel: mehr Rechte für Frauen in der Kirche.

 

KDFB-Diözesanvorstand; Foto: Bernhard Löhlein

Der Oktober hat ja eines mit dem Mai gemeinsam: Beide gelten in der katholischen Kirche als Marienmonat. War das früher immer ein schöner Anlass für Andachten und Prozessionen, so mischt sich neuerdings richtig Feuer in diese frommen Traditionen. Die Protestbewegung Maria 2.0 ruft auch in diesen Tagen wieder zu ungewöhnlichen Aktionen auf. Alles mit dem Ziel: mehr Rechte für Frauen in der Kirche. Ob und wie die Bewegung im Bistum Eichstätt angekommen ist, das wollte Bernhard Löhlein vom Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) im Bistum Eichstätt erfahren.