Zum Inhalt springen

"Clean Up" - Diözesaner Weltjugendtag 2015

Workshops, Open-Air-Konzert und Jugendvesper – beim diözesanen Weltjugendtag am Samstag, 18. April, in Nürnberg-Altenfurt war viel geboten. Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke lud beispielsweise zu einem Workshop zum Thema "Vergebung" ein. Zahlreiche weitere Workshops widmeten sich dem Motto "Clean up! Frühjahrsputz für dein Herz". Bildergalerie

Workshops

1) „Mix up“ – Salbe selbst mischen
2) „Words Up“ – Talkrunde mit zwei ehem. Gefangenen
3) „Colour Up“ – Mit Farbe gestalten
4) „Bake Up“ – Herzen backen
5) „Smoke Up“ – Spirituellen Raum erleben
6) „Drama Up“ – Impro-Theater
7) „Drum up“ – Trommelworkshop
8) „ Bishop Up“ – Talkrunde mit dem Bischof

Video-Einladung nach Nürnberg-Altenfurt

Der diözesane Weltjugendtag 2015 im Bistum Eichstätt steht unter dem Motto "Clean up! Frühjahrsputz für dein Herz." Komm vorbei! Ein Clip von Anika Taiber von der Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit der Diözese Eichstätt.



Stichwort "Weltjugendtag"

Der Ideengeber für den Weltjugendtag war der heilige Papst Johannes Paul II. Er lud 1984 Jugendliche aus aller Welt zu einem "Internationalen Jubiläum der Jugend" nach Rom ein.
Seitdem findet alle zwei bis drei Jahre ein große internationale Treffen statt. Ziel der Weltjugendtage ist es, junge Menschen für den Glauben zu begeistern im gemeinschaftlichen Erlebnis von Pilgerfahrt, Gebet, Meditation und Gottesdienst. Weitere Infos

Rückblick: WJT 2016

Jugendliche aus dem Bistum Eichstätt beim Internationalen Weltjugendtag 2016 in Krakau, Polen.

Adveniat Weltjugendtags-Magazin Kontinent der Hoffnung