Zum Inhalt springen
02.10.2020

Pfarrer i.R. Eduard Wittmann verstorben

Eichstätt/Neumarkt. (pde) – Im Alter von 79 Jahren ist Pfarrer im Ruhestand Eduard Wittmann am Freitag, 2. Oktober, in Neumarkt gestorben.

Kreuz auf Schloss Hirschberg

pde-Foto: Anika Taiber Groh

Eduard Wittmann wurde 1941 in Nattershofen geboren und 1968 zum Priester geweiht. Er wirkte zunächst in Nürnberg-Reichelsdorf, Ingolstadt-Unsernherrn und Ingolstadt-Ringsee, danach als Kaplan in Roßtal und Nürnberg-Eibach. Von 1979 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2005 war er Pfarrer in Mörnsheim und zugleich nebenamtlicher Provisor von Ensfeld. Für den DJK-Diözesanverband Eichstätt war Wittmann von 1981 bis 1989 Geistlicher Beirat. 2005 wurde ihm die Ehrenbürgerwürde der Marktgemeinde Mörnsheim verliehen. Seinen Ruhestand verbrachte er in Neumarkt.

Das Requiem findet am Dienstag, 6. Oktober, um 10 Uhr in der Filialkirche St. Walburga in Neumarkt-Holzheim statt. Anschließend ist die Beisetzung auf dem Friedhof in Holzheim.
(Da die Zahl der Plätze in der Kirche sehr begrenzt ist, wird gebeten, dass mitfeiernde Priester in Chorkleidung teilnehmen und sich im Pfarramt Neumarkt-Pölling telefonisch anmelden, Tel: 09181/31635).