Zum Inhalt springen

Landschaft mit Seele

„Jede Landschaft hat ihre eigene, besondere Seele –
wie ein Mensch, dem du gegenüber lebst.“
(Christian Morgenstern)

Manchmal reise ich in Gedanken in Landschaften „mit Seele“: in die heimatliche Oberpfalz mit ihrer herben Schönheit, an den verwunschenen Ludwigskanal, ins liebliche Iphöfer Land mit seinen sonnenbeschienenen Weinbergen, ins verwinkelte Bamberg, ins frische, grüne Allgäu, in den windumzausten Carmel de la Paix in Burgund… Mit jedem Ort verbinde ich Eindrücke, Farben, Erlebnisse, Begegnungen, auch Herausforderungen.

Oft lege ich ein kleines Zeichen an irgendeinen Platz dort, schreibe meinen Namen in ein Gästebuch, zünde in einer Kirche ein Kerzchen an. Dabei wünsche ich mir, dass diese Landschaften und Orte, die mir ihre Seele gezeigt haben, mich ihrerseits als „Mensch mit Seele“ erlebt haben und mich gerne wieder willkommen heißen.

Allen, die sich in diesen Tagen auf die Reise machen – sei’s in Gedanken oder richtig! – wünsche ich, dass sie die „eigene, besondere Seele“ in Stadt, Land und Fluss entdecken und ihr begegnen dürfen. Gesegnete Wege und gute Wiederkehr!

 

Text:Irene Keil, Gemeindereferentin in St. Walburga, Nürnberg-Eibach, Museumspädagogin im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Zitat aus: "Stufen. Eine Entwickelung in Aphorismen und Tagebuch-Notizen", München: R. Piper, 1913 – zitiert nach www.aphorismen.de

Erscheinungsdatum: 21. August 2013