Zum Inhalt springen

Veranstaltungen der Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt:

"Gott ist größer" Religionen im Film am Beipiel des Islam

8. November 2019 Beginn: 15.00 Uhr


Filme spiegeln das Leben von Menschen, das geprägt ist von existenziellen Grundhaltungen wie Freude und Hoffnung, Trauer und Angst. Eine wichtige Rolle für diese Haltungen spielt Religion in ihren verschiedenen Facetten. Nach dem Christentum ist der Islam die am weitesten verbreitete Religion. Durch islamistischen Terror ist der muslimische Glaube insgesamt in Verruf geraten, obwohl – wie im Christentum – die überwiegende Mehrheit der Gläubigen im Islam ein friedliches Zusammenleben anstrebt. Gerade der Islam, der historisch betrachtet als letzte der großen Weltreligionen entstand, wirkt oft widersprüchlich: Der Monotheismus, das Gebetsleben und die Rede von Gott als dem Barmherzigen sind den meisten Christen sehr vertraut, zugleich irritieren andere Aspekte des Islam: die Rolle der Frau in einigen islamischen Ländern, ein archaisches Strafrecht und die Rede vom „heiligen Krieg“.

Filme erzählen Geschichten von konkreten Menschen, geben Einblick in alltägliches Leben und versuchen, nah an den Menschen Bilder für Grundhaltungen und Überzeugungen zu vermitteln.

Der Workshop nähert sich mit ganz unterschiedlichen Filmbeispielen dem Alltag von Muslimen an, vermittelt Einblicke in verschiedene Länder und gibt den kritischen Fragen bezüglich des Islam Raum. Neben der thematischen Arbeit  mit Filmbeispielen soll auch über den praktisch-pädagogischen Einsatz von Filmen mit zahlreichen Beispielen nachgedacht werden.

Den Abschluss des Studientags bildet die Präsentation eines Spielfilms mit Einführung und Diskussion.

15 bis 19 Uhr: Workshop mit Filmausschnitten und Diskussionen
19 Uhr: Pause mit Möglichkeit zum Imbiss
20 Uhr: Filmvorführung im Eichstätter Kino

Die Veranstaltung ist von der Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen als Fortbildung anerkannt. Die Teilnehmer/innen erhalten eine Bescheinigung.

Referent:
Dr. Martin Ostermann, Mitglied der Katholischen Filmkommission, Studienleiter bei Theologie im Fernkurs und Lehrbeauftragter an den Universitäten Eichstätt und Erfurt

Leitung:
Dr. Thomas Henke, Leiter des Fachbereichs
Medienbildung/Medienzentrale im Bistum Eichstätt

Zeit:
Freitag, 08. November 2019, 15.00 Uhr bis 22.30 Uhr

Orte:
Workshop: Medienzentrale, Luitpoldstraße 2, 85072 Eichstätt
Filmpräsentation: Filmstudio im Alten Stadttheater, Residenzplatz 17, 85072 Eichstätt Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.

Eintritt
Kino: 9,50 € (ermäßigt 8,50 €)

Anmeldung bis:
25. Oktober 2019

Für die Filmvorführung im Kino ist keine Anmeldung erforderlich.

Kooperationspartner:
Hauptabteilung Religionsunterricht Schulen und Hochschulen des Bistums Eichstätt, Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt
 



KEB – Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt

Luitpoldstraße 2, 85072 Eichstätt
Tel. (08421) 50-641
Fax (08421) 50-649
E-Mail: erwachsenenbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de

Katholischer Deutscher Frauenbund
Diözesanverband Eichstätt

Bildungsprogramm

Kolping-Akademie

Fortbildungsprogramm