Zum Inhalt springen
25.09.2012

Domkapitular Kühn zum Beauftragten für Weltkirche, Liturgie und geistliche Gemeinschaften ernannt

Domkapitular Prälat Dr. Christoph Kühn (48) ist von Bischof Gregor Maria Hanke zum Beauftragten für die Angelegenheiten der Weltkirche ernannt worden.

Domkapitular Prälat Dr. Christoph Kühn

pde-Foto: Norbert Staudt

Eichstätt. (pde) – Domkapitular Prälat Dr. Christoph Kühn (48) ist von Bischof Gregor Maria Hanke zum Beauftragten für die Angelegenheiten der Weltkirche ernannt worden. Zugleich übertrug der Bischof dem neuen Eichstätter Domkapitular die Aufgaben des Beauftragten für geistliche Gemeinschaften und des Beauftragten für „Liturgische Bildung“ in der Hauptabteilung Pastoral des Bischöflichen Ordinariats Eichstätt.

Domkapitular Kühn übernimmt diese Aufgaben von Domkapitular Josef Blomenhofer, der mit Wirkung vom 1. August Dompfarrer wurde. Der Bischof ernannte ferner Domkapitular Kühn zum geistlichen Beauftragten für die Erwachsenenverbände; die dienstrechtlichen Angelegenheiten bei der Unterstützung der Verbände liegen weiterhin in der Verantwortung des Hauptabteilungsleiters Pastoral, Domkapitular Alfred Rottler.

Mit der Beauftragung Kühns für die Angelegenheiten der Weltkirche sind auch die Aufgaben des Diözesandirektors der Päpstlichen Missionswerke und die Vertretung der Diözese im Deutschen Katholischen Missionsrat verbunden. Als Liturgiebeauftragter gehört Domkapitular Kühn der Liturgischen Kommission des Bistums an.

Christoph Kühn wurde mit Wirkung vom 1. September 2012 zum Domkapitular ernannt. Er wurde 1990 zum Priester für die Diözese Eichstätt geweiht und war zunächst in der Pfarrseelsorge im Einsatz. Nach seiner Promotion im Kirchenrecht in Rom und einer zusätzlichen Ausbildung an der Päpstlichen Diplomatenakademie trat er 1997 in den Diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls ein. Zunächst wurde er in die südafrikanischen Länder Zimbabwe, Sambia und Malawi entsandt. Von 2001 bis 2008 leitete er die deutschsprachige Abteilung im Vatikanischen Staatssekretariat. Ab 2008 war er dann Nuntiaturrat an der Botschaft des Heiligen Stuhls in Österreich.