Zum Inhalt springen
15.01.2020

Wie retten wir unsere Wälder? Studientag des Bistums und der Landvolkbewegung

Waldfoto

Eichstätt. (pde) – Die aktuelle Bedrohung des Waldes insbesondere aufgrund des Klimawandels thematisiert das Bistum Eichstätt bei einer Studientagung am Samstag, 15. Februar, in den Räumen des Priesterseminars Eichstätt. Unter dem Motto „Wie retten wir unsere Wälder?“ beleuchten namhafte Referenten die Thematik aus verschiedenen Blickwinkeln.

Hauptreferent des Tages ist Professor Andreas Bolte, der Leiter des Thünen-Instituts für Waldökosysteme in Eberswalde und Präsident des Deutschen Verbandes Forstlicher Forschungsanstalten. Das Thema seines Einstiegsreferates lautet „So viel mehr als nur Holz! Wie retten wir unsere Wälder?“ Außerdem leitet er bei dem Studientag einen Workshop zur Vertiefung des Themas aus wissenschaftlicher Sicht.

Weitere Arbeitskreise werden von Klaas Wellhausen vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und Ralf Straußberger vom Bund Naturschutz angeboten. Sie beleuchten das Thema aus Sicht der Politik und aus der Sicht des Naturschutzes. Matthias Drexler und Peter Langhammer, Förster des Bistums Passau, stellen das Forstkonzept ihrer Diözese als Praxisbeispiel eines schöpfungsfreundlichen Waldkonzeptes vor. Die Teilnehmer des Studientages haben außerdem die Möglichkeit an einer Exkursion in den Wald des Bischöflichen Seminares Eichstätt im Rosental teil zu nehmen. Die Leitung haben Elke Harrer von der Forstbetriebsgemeinschaft Eichstätt und Roland Beck vom Landwirtschaftsamt Ingolstadt.

Bei einer Podiumsdiskussion ergänzt der Präsident des Bayerischen Waldbesitzerverbandes, Josef Ziegler, die Referenten. Michael Heberling von der Kirchenzeitung Eichstätt wird die Runde moderieren.

Der Studientag ist eine gemeinsame Veranstaltung des Bistums Eichstätt, des Landesbildungswerkes Bayern der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) und des Katholischen Diözesanbildungswerkes der Diözese Eichstätt. Er beginnt am 15. Februar um 10 Uhr. Die Vesper in der Kreuzkapelle des Seminars um 17 Uhr bildet den Abschluss. Nähere Informationen und Anmeldung: Referat Schöpfung und Klimaschutz des Bistums Eichstätt, Tel. (08421) 50-662, E-Mail: umwelt(at)bistum-eichstaett(dot)de, Internet: www.bistum-eichstaett.de/umwelt.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.