Zum Inhalt springen
31.10.2012

Weihnachtsmarke bei Caritas erhältlich

Die diesjährige 55-Cent-Weihnachtsmarke ist ab Freitag, 2. November erhältlich.

Weihnachtsmarke 2012 zeigt eine Kapelle im oberbayerischen Elmau. Foto: Carsten Wolff/Caritas

Eichstätt. (pde) – Eine im 18. Jahrhundert erbaute Kapelle im oberbayerischen Elmau zeigt die diesjährige 55-Cent-Weihnachtsmarke, die ab Freitag, 2. November, beim Caritasverband der Diözese Eichstätt erhältlich ist. Das Bild stammt von Carsten Wolff aus Frankfurt und zeigt eine schneebedeckte Landschaft, die in der Abenddämmerung durch einen hell strahlenden Christbaum erleuchtet wird. Das Kommissariat der deutschen Bischöfe deutet den hell strahlenden Christbaum als „Zeichen der weihnachtlichen Hoffnung und Freude. Ein Zeichen dafür, dass Gott Mensch geworden ist und die Welt in seinem Licht erleuchten lässt.“

Wer die Marke erwirbt, zahlt einen Zuschlag von 25 Cent. Der Mehrbetrag der Marken, die bei der Caritas im Bistum Eichstätt bezogen werden, kommt der Arbeit der Caritas-Einrichtungen in der Diözese zugute. Im Jahr 2011 betrug der Gesamterlös aus dem Verkauf der Wohlfahrts- und Weihnachtsmarken knapp 10.250 Euro. Bestellungen beim Caritasverband für die Diözese Eichstätt, Residenzplatz 14, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 50-908, E-Mail: Theresia.Brigl(at)caritas-eichstaett(dot)de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.