Zum Inhalt springen
24.02.2004

Wege zueinander bahnen - Frühjahrsvollversammlung des Diözesanrates in Gunzenhausen

Eichstätt/Gunzenhausen. (pde) – Mit Aspekten und Fragen, die auf dem Weg zu einem geeinten Europa entstehen, wird sich der Eichstätter Diözesanrat bei seiner Frühjahrsvollversammlung am Samstag, 13. März, in Gunzenhausen befassen. So wird Dr. Ingo Friedrich, Vizepräsident des Europäischen Parlaments, zu Beginn der Vollversammlung über „Aspekte der Wertediskussion in Europa“ sprechen. Martin Kastler (Schwabach), Mitglied des Europäischen Parlaments, Dr. Petr Krizek, Christliche Akademie Prag, und Prof. Dr. Stanislaw Rabiej, Universität Oppeln, sind Diskussionspartner beim anschließenden Forum „Ost – West – Wege zueinander“. Daneben steht der Tagungsteil mit dem Bericht des Vorsitzenden Dieter Salomon und dem Bericht der Bistumsleitung durch Generalvikar Johann Limbacher auf der Tagesordnung. Die gastgebende Pfarrei Gunzenhausen wird Stadtpfarrer Christian Konecny vorstellen.

Abschluss der Vollversammlung ist mit einem Pontifikalgottesdienst, den Bischof Walter Mixa um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien Gunzenhausen für die Diözesanräte und die Gemeinde zelebrieren wird. Anschließend lädt die Stadt Gunzenhausen die Diözesanrats-Mitglieder zu einem Empfang. Die Vollversammlung im Pfarrheim St. Marien beginnt um 9.00 Uhr.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.