Zum Inhalt springen
08.12.2009

Sternsinger aus Neumarkt-Pölling bringen den Segen ins Kanzleramt - Erfolgreiche Teilnahme am Sternsinger-Wettbewerb

Eichstätt/Neumarkt. (pde) - Vier Sternsinger aus der Pfarrgemeinde St. Martin in Neumarkt-Pölling vertreten am Montag, 4. Januar, das Bistum Eichstätt beim Empfang der Sternsinger durch Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Die Gruppe aus der Pfarrei im Dekanat Neumarkt hatte sich am Sternsinger-Wettbewerb der 52. Aktion Dreikönigssingen beteiligt, beim Preisrätsel die richtige Lösung gefunden und bei der anschließenden Ermittlung der diözesanen Vertreter per Losentscheid das nötige Glück.

Seit 1984 bringen die „Heiligen Drei Könige“ jedes Jahr ihren Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ (CMB) ins Bundeskanzleramt. Kanzlerin Merkel empfängt die Kinder bereits zum fünften Mal in ihrer Amtszeit. Jeweils vier Sternsinger aus allen 27 deutschen Diözesen repräsentieren in Berlin die 500.000 Mädchen und Jungen, die sich rund um das Dreikönigsfest am 6. Januar an der bundesweiten Aktion Dreikönigssingen beteiligen werden. „Kinder finden neue Wege“ heißt das Leitwort der kommenden Aktion, das Beispielland ist der Senegal.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.