Zum Inhalt springen
27.06.2018

Sonderausstellung im Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt eröffnet

(von links nach rechts): Museumsleiter Dr. Emanuel Braun, Referent Hans Christian Ries, Kunsthistorikerin der Diözese Dr. Claudia Grund und Generalvikar Isidor Vollnhals bei der Eröffnung der Sonderausstellung. pde-Foto: Fabian Gentner

(von links nach rechts): Museumsleiter Dr. Emanuel Braun, Referent Hans Christian Ries, Kunsthistorikerin der Diözese Dr. Claudia Grund und Generalvikar Isidor Vollnhals bei der Eröffnung der Sonderausstellung. pde-Foto: Fabian Gentner

Eichstätt. (pde) – Mit einer Vernissage ist die Sonderausstellung „Josef Wittmann und die Sakralmalerei des 20. Jahrhunderts im Bistum Eichstätt“ eröffnet worden. Im Rahmen der Feierlichkeiten hielt der Autor des Wittmann-Bandes, Hans Christian Ries aus Puchheim, einen Vortrag über das Leben des Kirchenmalers und sein Wirken im Bistum Eichstätt.

Die Ausstellung im Domschatz- und Diözesanmuseum in Eichstätt geht bis 4. November, die Öffnungszeiten des Museums sind von Mittwoch bis Freitag 10.30 Uhr bis 17 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage von 10 Uhr bis 17 Uhr. Sonderöffnungen sind nach vorheriger Vereinbarung möglich. 

Nähere Informationen zur Ausstellung auf www.dioezesanmuseum-eichstaett.de/sonderausstellung.