Zum Inhalt springen
27.06.2018

Sonderausstellung im Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt eröffnet

(von links nach rechts): Museumsleiter Dr. Emanuel Braun, Referent Hans Christian Ries, Kunsthistorikerin der Diözese Dr. Claudia Grund und Generalvikar Isidor Vollnhals bei der Eröffnung der Sonderausstellung. pde-Foto: Fabian Gentner

(von links nach rechts): Museumsleiter Dr. Emanuel Braun, Referent Hans Christian Ries, Kunsthistorikerin der Diözese Dr. Claudia Grund und Generalvikar Isidor Vollnhals bei der Eröffnung der Sonderausstellung. pde-Foto: Fabian Gentner

Eichstätt. (pde) – Mit einer Vernissage ist die Sonderausstellung „Josef Wittmann und die Sakralmalerei des 20. Jahrhunderts im Bistum Eichstätt“ eröffnet worden. Im Rahmen der Feierlichkeiten hielt der Autor des Wittmann-Bandes, Hans Christian Ries aus Puchheim, einen Vortrag über das Leben des Kirchenmalers und sein Wirken im Bistum Eichstätt.

Die Ausstellung im Domschatz- und Diözesanmuseum in Eichstätt geht bis 4. November, die Öffnungszeiten des Museums sind von Mittwoch bis Freitag 10.30 Uhr bis 17 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage von 10 Uhr bis 17 Uhr. Sonderöffnungen sind nach vorheriger Vereinbarung möglich. 

Nähere Informationen zur Ausstellung auf www.dioezesanmuseum-eichstaett.de/sonderausstellung.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.