Zum Inhalt springen
30.01.2017

Sammelband erschienen: Personsein aus der Sicht der Theologie des Leibes

Eichstätt. (pde) – Durch den menschlichen Leib zeigt sich Gott: Es war der mittlerweile heiliggesprochene Papst Johannes Paul II., der diese Grundannahme einer „Theologie des Leibes“ formuliert hat. Eine Zusammenfassung von zahlreichen Aufsätzen zu diesem Thema haben die Eichstätter Autoren Janusz Surzykiewicz, Maria Groos, Teresa Loichen und Joost van Loon vorgelegt.

Der Sammelband mit dem Titel „Liebe, Leib und Leidenschaft: Personsein aus der Sicht der Theologie des Leibes“ basiert zum einen auf den Plenarvorträgen einer Tagung, die 2014 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt stattgefunden hat. Zum anderen umfasst er Beiträge von Autoren, die als Fachreferenten die Frage des Personseins als Mann und Frau ausgehend von der jeweiligen Fachdisziplin und der Theologie des Leibes bearbeiten. Das erfolgt in wissenschaftlicher Herangehensweise, es werden aber auch bewährte Praxiskonzepte und Erfahrungen dargestellt. Nicht zuletzt haben auch Lebenszeugnisse und Verkündigung ihren Platz.

Bei der „Theologie des Leibes“ geht es um grundlegende Fragen des Menschseins, etwa um die Liebe zum anderen, aber auch die Frage nach der Person als Mann oder Frau. Die „Theologie des Leibes“ geht auf Papst Johannes Paul II. zurück, der sie im Rahmen seiner wöchentlichen Mittwochsaudienzen in einer Reihe von 129 Katechesen zwischen September 1979 und November 1984 entwickelte.

Janusz Surzykiewicz ist Professor für Pastoraltheologie und allgemeine Psychologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Maria Groos ist Vorstandsvorsitzende des Vereins „Knotenpunkt – Begegnung verbindet“. Teresa Loichen ist Referentin im Fachbereich Lebensschutz im Bistum Eichstätt. Joost van Loon ist Professor für Allgemeine Soziologie und Soziologische Theorie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Der Band hat 366 Seiten, ist im EOS-Verlag Sankt Ottilien erschienen (ISBN 978-3-8306-7835-9) und kostet 24,95 Euro.

Internetseiten zur Theologie des Leibes