Zum Inhalt springen
04.12.2007

Pontifikalgottesdienst am 7. Dezember im Dom

Eichstätt. (pde) – Der Bischof von Eichstätt Gregor Maria Hanke OSB zelebriert am 7. Dezember um 19.00 Uhr im Dom zu Eichstätt einen Pontifikalgottesdienst zum „Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria“. Die Eucharistiefeier mit dem Bischof im Dom ist damit in diesem Jahr bereits am Vorabend dieses hohen kirchlichen Festes.

Das Dogma von der „Unbefleckten Empfängnis“ wurde 1854 von Papst Pius IX. als Glaubenslehre der katholischen Kirche verkündet. Es bedeutet, dass Maria empfangen worden ist, ohne in die Erbsünde verstrickt zu sein. Erbsünde wird als ein Schuldzusammenhang verstanden, in den alle Menschen hineingeboren werden.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.