Zum Inhalt springen
11.10.2018

Pilgerwegbegleiterinnen für das Bistum Eichstätt ausgebildet

Die neuen Pilgerwegbegleiterinnen (von links) Christa Schaffer, Elisabeth Hausmann und Cordula Klenk mit Domvikar Reinhard Kürzinger. pde-Foto: Bernhard Löhlein.

Die neuen Pilgerwegbegleiterinnen (von links) Christa Schaffer, Elisabeth Hausmann und Cordula Klenk mit Domvikar Reinhard Kürzinger. pde-Foto: Bernhard Löhlein.

Eichstätt. (pde) – Zu zertifizierten Pilgerwegbegleiterinnen haben sich drei Frauen aus Eichstätt ausbilden lassen. Christa Schaffer, Elisabeth Hausmann und Cordula Klenk haben sich in mehrwöchigen Ausbildungsphasen mit Themen rund ums Pilgern befasst: Neben rechtlichen Fragen oder medizinischen Tipps ging es dabei auch um die Erarbeitung von spirituellen Impulsen. Sie sind nun berechtigt, den Titel „Pilgerwegbegleiterin“ zu verwenden. Bei einer kleinen Feierstunde bekräftigte der Leiter der Wallfahrts- und Tourismuspastoral der Diözese Eichstätt, Domvikar Reinhard Kürzinger, dass das Pilgern nach wie vor sehr beliebt sei. Gerade die Reihe des Samstagspilgerns mit kurzen Etappen sei ein voller Erfolg gewesen. „Wir werden die Angebote nächstes Jahr erweitern und hoffentlich viele Menschen mit dem Pilgervirus infizieren“, so Kürzinger.

Pilgerstelle der Diözese Eichstätt