Zum Inhalt springen
08.05.2020

Pfarrbüchereien dürfen ab Montag wieder öffnen

Ab Montag dürfen auch die katholischen öffentlichen Büchereien wieder öffnen, wie hier die erst kürzlich neu eröffnete Gemeindebücherei in Fünfstetten. pde-Foto: Christine Dollinger

Eichstätt. (pde) – Ab Montag, 11. Mai, dürfen grundsätzlich auch die katholischen öffentlichen Büchereien im Bistum Eichstätt wieder öffnen. Voraussetzung ist ein vorhandenes Hygieneschutzkonzept, das in Verbindung mit dem jeweiligen Träger abgestimmt werden muss. Die Bedingungen und Auflagen für die Öffnung orientieren sich an den mittlerweile auch aus anderen Bereichen bekannten Vorgaben. So darf nur ein Besucher pro 20 Quadratmeter Fläche anwesend sein, der übliche Abstand muss eingehalten werden, ein Gastronomiebetrieb darf nicht stattfinden. Unterstützung erfahren die örtlichen Büchereien, die häufig als Pfarrbüchereien geführt werden, von der Landesfachstelle des Sankt Michaelsbundes und der Diözesanstelle für Büchereiarbeit.

Im Bistum Eichstätt gibt es derzeit 100 katholische öffentliche Büchereien. Über 50 davon arbeiten auf der Basis von Kooperationsverträgen in der Trägerschaft von Pfarreien und Kommunen. Eine Übersicht befindet sich unter www.bistum-eichstaett.de/buechereiarbeit. Dort sind in der Regel auch die regulären Öffnungszeiten und Kontaktadressen nach zu lesen. Da die tatsächliche Öffnung vor Ort noch variieren kann, empfiehlt sich die konkrete Nachfrage.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.