Zum Inhalt springen
27.04.2018

Peter Nothaft wird neuer Leiter des Katholischen Schulwerks in Bayern

Dr. Peter Nothaft. pde-Foto: Geraldo Hoffmann

Dr. Peter Nothaft wird neuer Leiter des Katholischen Schulwerks in Bayern. pde-Foto: Geraldo Hoffmann

Eichstätt. (pde) – Diakon Dr. Peter Nothaft (54), derzeit Leiter der Schulabteilung der Diözese Eichstätt, übernimmt zum 1. August die Leitung des Katholischen Schulwerks in Bayern. Er tritt damit die Nachfolge von Andreas Hatzung an, der nach 26-jähriger Tätigkeit im Schulwerk gleichzeitig in den Ruhestand geht.

In der Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen hatte Peter Nothaft bereits vor der Übernahme der Hauptabteilungsleitung im Jahr 2011 seit 2003 die Verantwortung für die Schulen in Trägerschaft des Bistums Eichstätt inne. Zum Doktor der Philosophie wurde Nothaft an der Universität Passau mit einer Dissertation zur Profilentwicklung Katholischer Schulen promoviert.

Das Katholische Schulwerk in Bayern – Körperschaft des öffentlichen Rechts – ist ein Zusammenschluss der sieben bayerischen (Erz-)Diözesen zur Förderung und Erhaltung das katholischen freien Unterrichts- und Erziehungswesens. Es fungiert als Dienstgeber für die beamteten Lehrkräfte von insgesamt 170 Schulen in katholischer Trägerschaft in Bayern und unterstützt die Schulträger in Gewinnung, Entwicklung und Fortbildung des Personals unter Berücksichtigung des eigenen kirchlichen Profils. Damit leistet es einen wesentlichen Beitrag zu Profilbildung, Entwicklung sowie Qualitätssicherung der Mitgliedsschulen. Seit der Gründung des Schulwerks im Jahr 1982 ist Peter Nothaft nach den beiden Juristen Richard Fackler und Andreas Hatzung der dritte Direktor.

Eine Nachfolgeregelung für die Leitung der Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen in der Diözese Eichstätt wurde noch nicht getroffen.