Zum Inhalt springen
17.07.2017

Mensch am Kletterseil – Diskussion mit Bischof Hanke und Thomas Huber im Fernsehen

Eichstätt. (pde) - Am kommenden Sonntag, 23. Juli, sendet der Bildungskanal ARD alpha ein Gespräch mit Bischof Gregor Maria Hanke und Thomas Huber. Die Begegnung zwischen dem Eichstätter Bischof und dem auch als „Huberbua“ bekannten Extremkletterer wurde im Mai in der katholischen Akademie in München aufgezeichnet. Die Sendung unter dem Titel „Mensch am Kletterseil“ läuft in der Reihe alpha-Lógos und beginnt um 19.15 Uhr.

Bischof Hanke und den Extremkletterer vereint ein Weg, „der über die Berge führt“, wie es in der Ankündigung des für ARD alpha verantwortlichen  Bayerischen Rundfunks heißt. Am Limit - an der jeweils persönlichen Leistungsgrenze - auf dem Weg zum Gipfel machen beide existenzielle Erfahrungen. „Am Limit“ heißt auch der 2007 erschienene Dokumentarfilm, den Thomas Huber mit seinem Bruder Alexander produzierte. Er zeigt die beiden „Huberbuam“ beim Speedklettern – einer sehr schnellen Form des Sports. Bischof Hanke klettert in seiner Freizeit und reist im Urlaub immer wieder gerne in die Berge.