Zum Inhalt springen
25.10.2012

Malteser informieren über rechtliche Lage zum Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Eichstätt. (mhd) – Unfall, schwere Krankheit, geistige, seelische oder körperliche Behinderung können jeden Menschen treffen. In solchen Fällen sollen Familienangehörige einspringen und wichtige Entscheidungen treffen. Eine Vollmacht, eine Betreuungs- oder eine Patientenverfügung ermöglicht es, den Angehörigen nach den Wünschen des Betroffenen handeln zu können. Am Mittwoch, 7. November, informiert der Malteser Hilfsdienst über die rechtliche Lage und die Möglichkeit Vollmachten und Verfügungen auszustellen. Beginn ist um 19 Uhr in den Räumen der Malteser im Heilig-Geist-Spital, Bahnhofsplatz 3 in Eichstätt. Anmeldung bis zum 5. November unter (08421) 9807-15.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.