Zum Inhalt springen
19.03.2018

Josefstag: Bischof Gregor Maria Hanke besucht Auszubildende der Firma Bögl in Sengenthal

Bischof Gregor Maria Hanke bei seinem Besuch der Firma Bögl in Sengenthal

Am Josefstag besuchte Bischof Gregor Maria Hanke Auszubildende der Firma Bögl in Sengenthal. Pde-Foto: Johannes Heim

Eichstätt. (pde) – Am Josefstag hat der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke Auszubildende der Firmengruppe Max Bögl in Sengenthal bei Neumarkt besucht. Der 19. März ist in der katholischen Kirche der Festtag des heiligen Josef, dem Patron der Arbeiter und Handwerker. „Wir verehren den heiligen Josef als Patron der Arbeiter. Da möchte ich an diesem Tag besonders die Arbeitssituation der jungen Menschen, die später einmal Verantwortung tragen, kennenlernen“, sagte Hanke.

In Workshops setzten sich 25 Auszubildende des Bauunternehmens und 20 Schüler der 8. Klasse der Mittelschule Neumarkt  mit dem Thema „Was würde uns der heilige Josef heute sagen?“ auseinander. Gemeinsam mit Diözesanjugendseelsorger Clemens Mennicken, Pfarrer Peter Gräff, Pastoralreferent Markus Oelsmann und Jugendreferent Stephan Götz lernten sie Wissenswertes über das Leben des Heiligen und erarbeiteten Fragen.

Anschließend kamen sie mit dem Bischof ins Gespräch und zeigten ihm bei einer Führung durch das Werk ihre Arbeitsplätze. „Wir freuen uns, dass der Bischof sich Zeit nimmt, sich die Lebenswirklichkeit der Auszubildenden anzusehen. Für sie ist es eine Möglichkeit, den Bischof auch persönlich zu erleben. Das ist eine große Wertschätzung für sie“, erklärt Pfarrer Gräff.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.