Zum Inhalt springen
29.09.2011

Höchste Auszeichnung für Johann Geitner - KAB verleiht Pauline-Gradl-Gedächtnismedaille

Für sein Lebenswerk in der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) wurde Johann Geitner aus Dietfurt mit der Pauline-Gradl-Gedächtnismedaille ausgezeichnet.

Ehrung Hans Geitner

Laudatorin Hildegard Remling gratuliert Johann Geitner zur Pauline-Gradl-Gedächtnismedaille. Urkunde und Medaille überreichten die Diözesanvorsitzenden Angelika Liepold und Andreas Holl (im Hintergrund).

Dietfurt/Eichstätt. (kab) - Für sein Lebenswerk in der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) wurde Johann Geitner aus Dietfurt beim 36. Diözesantag des KAB Diözesanverbandes Eichstätt am vergangenen Wochenende in Eichstätt mit der Pauline-Gradl-Gedächtnismedaille ausgezeichnet.

Johann Geitner, der für sein ehrenamtliches Engagement unter anderem bereits mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten geehrt wurde, erhielt diese höchste Anerkennung des KAB Diözesanverbandes Eichstätt für mehr als 30 Jahre Engagement als Kassier und Vorsitzender des KAB Ortsverbandes Dietfurt und für mehr als 25 Jahre Mitarbeit auf Kreis- und Diözesanebene. Laudatorin Hildegard Remling, KAB Diözesansekretärin aus Neumarkt, erinnerte an die vielen erfolgreichen Initiativen des KAB-Veteranen: 1974 setzte er sich für den Erhalt der Triumph-Werke in Dietfurt ein, 1978 sammelte die Dietfurter KAB unter dem Motto „Rente für Mütter“ tausende Unterschriften für eine Anerkennung der Kindererziehung in der Rente, 1981 organisierte er eine große Hilfsaktion für Polen, 1988 gab er der Aktion „Sonntag muss Sonntag bleiben“ entscheidende Unterstützung. „Hans Geitner, verkörpert die KAB Dietfurt, wie kein anderer, er ist ihre gute Seele, immer da, wenn man ihn braucht. Tatkräftig packt er mit an, wo er kann. Auch seit er 2003 zum Ehrenvorsitzender des Ortsverbandes gewählt wurde, nimmt er nach wie vor an fast jeder Vorstandssitzung teil, und unterstützt die Vorstandschaft mit Rat und Tat. Sie haben alles, was Sie angepackt haben mit Herzblut getan. Danke für alles.“, beendete Hildegard Remling ihre Rede unter großem Applaus der rund 200 KAB-Verantwortlichen.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.