Zum Inhalt springen
14.08.2011

Generalvikar Isidor Vollnhals wird Dompropst: Ernennung und Investitur durch den Bischof

Domkapitular Generalvikar Isidor Vollnhals (62) wird neuer Dompropst des Eichstätter Domkapitels.

Der künftige Dompropst des Eichstätter Domkapitels, Generalvikar Isidor Vollnhals (links), legt vor Bischof Gregor Maria Hanke (rechts) den Treueeid ab.

Eichstätt. (pde) – Domkapitular Generalvikar Isidor Vollnhals (62) wird neuer Dompropst des Eichstätter Domkapitels. Mit der Übergabe des Biretts und der Ablage des Treueeides gegenüber dem Bischof erfolgte die Investitur im Rahmen eines Vespergottesdienstes in der bischöflichen Hauskapelle. Bischof Gregor Maria Hanke hatte den bisherigen Domkapitular Isidor Vollnhals nach Anhörung des Domkapitels zum neuen Dompropst ernannt. Die Übernahme des neuen Amtes erfolgt entsprechend den Statuten des Domkapitels nach der nun erfolgten Investitur durch den Bischof und der noch ausstehenden Installation durch den Domdekan. Vollnhals ist damit Nachfolger von Prälat Klaus Schimmöller, der am 1. August in den Ruhestand getreten ist. Der Dompropst steht zusammen mit dem Domdekan als „Dignitär“ an der Spitze des Domkapitels, wobei dem Dompropst der Ehrenvorrang zukommt

Isidor Vollnhals gehört seit Dezember 2010 als Domkapitular dem Domkapitel an. Das Amt des Generalvikars übt er seit August 2010 aus. Zuvor war er 18 Jahre lang Pfarrer am Ingolstädter Münster.