Zum Inhalt springen
07.12.2015

Friedenslicht aus Betlehem: Aussendung in Eichstätt am 13. Dezember

Aussendungsfeier des Friedenslichts aus Betlehem 2014. pde-Foto: Norbert Staudt

Eichstätt. (pde) – Das Friedenslicht aus Betlehem kommt nach Eichstätt: Die zentrale Aussendungsfeier ist am Sonntag, 13. Dezember, um 16 Uhr in der Schutzengelkirche. Nach dem Gottesdienst wird das Licht in die Pfarreien des Bistums weitergegeben. In Eichstätt werden Pfadfinder (DPSG) das Friedenslicht im Anschluss an die Aussendungsfeier in die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende Maria Ward bringen.

Die Aktion Friedenslicht gibt es seit 1986. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Jesu in Betlehem. Das Licht wird mit dem Flugzeug nach Wien gebracht und dann im Rahmen einer Lichterstafette weitergetragen. Die Friedenslichtaktion 2015 steht in Deutschland unter dem Motto: „Hoffnung schenken – Frieden finden“ und will Zeichen für Gastfreundschaft und für Menschen auf der Flucht setzen.

Weitere Informationen unter www.dpsg-eichstaett.de.