Zum Inhalt springen
29.04.2015

Flüchtlingskinder ins Eichstätter Kino eingeladen

Flüchtlingskinder im Kino

Flüchtlingskinder im Kino. Foto: Lena Weber/mhd

Eichstätt. (mhd) - Den Hofhund an der Nase herumführen, einen ungewollter Ausflug in die Großstadt unternehmen und sich schließlich aus den Klauen eines gemeinen Tierfängers befreien – diese und andere Abenteuer des Schafes Shaun und seiner tierischen Freunde haben die Flüchtlingskinder aus der Erstaufnahmeeinrichtung Maria Ward am Samstagvormittag im Eichstätter Altstadtkino gespannt verfolgt.

Die Medienzentrale des Bistum Eichstätt hat den Kindern den Besuch des Filmes „Shaun das Schaf“, der vollkommen ohne Sprache auskommt, ermöglicht. Beaufsichtigt wurden die Flüchtlingskinder von den ehrenamtlichen Helfern der Malteser Nachmittagsbetreuung.

Während der täglich stattfindenden, eineinhalbstündigen Kinderbetreuung haben die Flüchtlingskinder auch als Dankeschön ein Plakat für den Kinobetreiber Ralph Feigl gestaltet. Er hat die Räumlichkeiten für die Sondervorstellung zur Verfügung gestellt.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.