Zum Inhalt springen
12.10.2020

Fernsehmagazin „kreuzplus unterwegs“: Hinter den Kulissen im Eichstätter Dom

Eichstätt. (pde) – In der Oktober-Ausgabe von kreuzplus unterwegs geht es um den Eichstätter Dom – seine Geschichte, Bedeutung und die aktuelle Großbaustelle. Seit März ist die Kathedralkirche für die Öffentlichkeit gesperrt.

Der Eichstätter Dom ist derzeit eine Großbaustelle. pde-Foto: Fabian Gentner

Die Sanierungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Was gemacht werden muss und welche Arbeiten noch anstehen, ist das Thema der Sendung am Freitag, 16. Oktober.  

Das Fernsehteam der Diözese Eichstätt hat sich die Schäden direkt im Gewölbe des Doms zeigen lassen und den Steinmetzen bei der Arbeit über die Schulter geschaut. Außerdem ging es in den Dachstuhl, wo gerade die Schreiner beschäftigt sind. Teile des Dachstuhls sind zirka 700 Jahre alt. Die Sanierung soll den Dom für die nächsten Jahrzehnte fit machen.

Im Talk ging es weit nach oben: Im Glockenturm hat Redakteurin Daniela Olivares mit Thomas Winkelbauer, Glockensachverständiger der Diözese, über die Glocken und ihre Bedeutung gesprochen.

Kreuzplus und kreuzplus unterwegs sind die beiden Ausgaben des Fernsehmagazins des Bistums Eichstätt. Sie laufen im Wechsel alle zwei Wochen freitags zwischen 18.30 Uhr und 18.45 Uhr auf dem Regionalsender TV Ingolstadt und werden mehrmals wiederholt. Gestaltet und produziert wird das Magazin von der Fernsehredaktion des Bistums Eichstätt. Das Programm ist über Kabel und Satellit zu empfangen. Die Sendung zum Nachsehen und weitere Informationen gibt es unter www.kreuzplus.de.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.