Zum Inhalt springen
02.12.2007

Farbe bekennen und Zeugen der Hoffnung sein - Hirtenwort von Bischof Gregor Maria Hanke zum ersten Advent

Eichstätt. (pde) - Gegen alle gottvergessene Angepasstheit und Ahnungslosigkeit den tragenden Grund wieder zu entdecken: dazu lädt nach den Worten von Bischof Gregor Maria Hanke OSB der Advent ein. Im Advent bekenne die Kirche im wahrsten Sinn des Wortes Farbe: Die liturgische Farbe violett steht für Umkehr und Buße. Damit stoße die Kirche allerdings selbst bei vielen Gläubigen auf Unverständnis oder Desinteresse, stellt der Bischof von Eichstätt in seinem Hirtenwort fest, das in den Gottesdiensten des ersten Adventssonntags in den Gemeinden des Bistums verlesen wurde. Die Aufforderung an die Christen laute nicht nur, den Lebensstil zu wandeln: „Wir haben eine Botschaft in diese Welt zu bringen und den Glauben an die Auferstehung spürbar werden zu lassen“.

Es sei zu einem Zeichen der Zeit geworden, dass den Einkaufs- und Vergnügungswelten in den Wochen des Advents ihre Räume und Möglichkeiten nicht genügen. Öffnungszeiten würden ausgeweitet und man präsentiere sich zusätzlich auf Marktplätzen und Straßen. Die Finsternis der früh beginnenden Nacht werde durch viele künstliche Lichter in einen „Himmel auf Erden“ verzaubert. Billigflüge, um an den Festtagen noch mehr „himmlisches Vergnügen“ zu genießen, seien teilweise schon seit Monaten ausgebucht. Doch all diese Angebote, abzutauchen und den grauen Alltag zu vergessen, seien nicht der Weg zum dauerhaften Glücklichsein. Sie führen nicht zu einer nachhaltigen Verbesserung der menschlichen Beziehungen und zur gesteigerten Lebensqualität, so Bischof Hanke.

Der Advent biete die Chance, „den Weg für das Kommen des Herrn in unseren Herzen zu bereiten, unser persönliches Verhältnis zu Gott neu wahrzunehmen und zu vertiefen“. Auftrag der Christen sei es, „Zeugnis zu geben von der Hoffnung, die in uns ist und von der wir leben“. Dazu sei die Eucharistie eine wesentliche Hilfe. Sie führe den Christen in eine neue Qualität des Miteinanders.