Zum Inhalt springen
11.01.2006

Erstaunliche Geschichten, in wenigen Augenblicken erzählt - Zwei Kurzfilmabende im Alten Stadttheater Eichstätt

Eichstätt. (pde) - Kurzfilme: Sie dauern nur wenige Augenblicke, und doch erzählen sie - verdichtet auf wenige Momente - interessante, bewegende, manchmal erstaunliche Geschichten. Einige der besten Kurzfilme der jüngsten Zeit präsentiert der Fachbereich Medien des Diözesanbildungswerkes Eichstätt in Zusammenarbeit mit dem Filmstudio Eichstätt. Wegen des großen Interesses an den Kurzfilmabenden in den letzten Jahren stehen auch diesmal wieder zwei Termine zur Wahl: Dienstag, 17. Januar, und Mittwoch, 18. Januar, jeweils 20.00 Uhr. Die Kurzfilmabende im Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt haben den Titel „AugenBlicke“.

Die Palette der gezeigten Filme ist bunt und vielfältig: Von „Wasp“ (zwischen Verantwortung und Sehnsucht) über „601-S“ (ein Road-Movie mit dem Trabant 601-S) bis zu „Hauptsache Lehmann“ (von Namensschicksalen). Insgesamt werden neun Filme gezeigt.

Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf 5 Euro, ermäßigt 4 Euro. Weitere Informationen und Kartenvorverkauf bei der Medienzentrale der Diözese Eichstätt, Luitpoldstr. 2, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 50-650.