Zum Inhalt springen
23.04.2019

Einkehrtage „Ein Ruhetag im Schloss“ von Mai bis Juli

Foto: Anika Taiber-Groh

Auszeit vom Alltag, die Seele baumeln lassen, neue Kraft schöpfen: Der Garten von Schloss Hirschberg. (Foto: Anika Taiber-Groh)

Eichstätt/Beilngries. (pde) – Eine Auszeit aus dem Alltag bietet das Bistum Eichstätt mit der Reihe „Ruhetag im Schloss“ an. Ziel der Veranstaltungen ist, zur Ruhe zu kommen und den Blick auf das eigene Leben neu auszurichten.

Die Einkehrtage sind geprägt von Impulsen zur Geschichte des Schlosses Hirschberg und seinen christlich-spirituellen Wurzeln. Die landschaftliche Umgebung und die sakralen Räume des Hauses laden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu ein, sich gemeinsam mit anderen auf die Suche nach sich selbst und nach Gott zu begeben. Zeiten der Gemeinschaft und Zeiten des Alleinseins wechseln einander ab.

Die nächsten Veranstaltungen finden statt vom 3. bis 4. Mai und vom 7. bis 8. Juni. Die zweitägigen Ruhetage beginnen jeweils am Freitag um 18 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen und einer Übernachtung im Schloss Hirschberg. Sie enden am Samstag um 17 Uhr. Zudem besteht die Möglichkeit an einem eintägigen Ruhetag ohne Übernachtung am Samstag, 13. Juli, von 9.30 Uhr bis 18 Uhr, teilzunehmen. Auch danach wird die Reihe bis zum Ende des Jahres weiterhin monatlich angeboten.

Nähere Informationen und Anmeldung bis zwölf Tage vorher beim Sekretariat der Abteilung Fort- und Weiterbildung pastorales Personal der Diözese Eichstätt, Tel. (08461) 6421-590, E-Mail: fortbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de und im Internet unter www.schloss-hirschberg.de.