Zum Inhalt springen
21.05.2007

„Einander Halt sein!“ - Kollekte für Aktion Renovabis am Pfingstsonntag

Eichstätt. (pde) – Auf die schwierige Situation vieler Familien macht Renovabis, die Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa, aufmerksam. Viele Familien im Osten Europas kämpfen mit existenziellen Sorgen. Armut und Arbeitslosigkeit prägen den Alltag, die Zahl gescheiterter oder zerrütteter Ehen steigt. Zahlreiche Eltern verlassen ihre Heimat, um im Ausland Arbeit zu finden; ihre Kinder bleiben ohne sie zurück: „So ereignen sich Tag für Tag menschliche Tragödien“, heißt es in einem Aufruf, den der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke gemeinsam mit allen deutschen Bischöfen unterzeichnet hat.

Renovabis unterstützt gerade junge Ehen und Familien – durch gezielte Förderung katholischer Familienzentren und Beratungsstellen, durch zahlreiche sozial-caritative Projekte der Familienhilfe, aber auch durch Maßnahmen der Familienpastoral für zerstörte Ehen und Familien. Am Pfingstsonntag, 27. Mai, wird in den Gottesdiensten für dieses Anliegen gesammelt. Das Leitwort der Aktion 2007 lautet: „Einander Halt sein! Ehe und Familie im Osten Europas stärken“.

2006 wurden im Bistum Eichstätt für Renovabis 171.635,60 Euro gespendet.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.