Zum Inhalt springen
25.10.2004

Ein Motto für jeden neuen Tag - Caritas-Abreißkalender „Unser täglich Brot“ und Buchkalender der Caritas 2005 erschienen

Eichstätt. (pde) - Gelegenheit, einen Moment innezuhalten und den Tag mit einem besinnlichen Element zu beginnen gibt der neue Abreißkalender für Haus und Beruf 2005 des Deutschen Caritasverbandes. Der Kalender mit dem Titel „Unser täglich Brot“, der zum 56. Mal erscheint, präsentiert wieder für jeden Tag ein Bibelwort sowie - auf der Rückseite des jeweiligen Tagesblatts - einen Tagesspruch. Meist stammen die Anregungen von bekannten Persönlichkeiten: von kirchlichen wie Karl Rahner, Adolph Kolping und Ignatius von Loyola ebenso wie von anderen aus Geschichte, Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Literatur: etwa Konrad Adenauer, Isaak Newton, Hermann Hesse oder Dieter Hildebrandt. Auch Weisheiten aus anderen Ländern sind zu lesen, zum Beispiel das russische Sprichwort: „Mancher Baum ist schief und trägt dennoch süße Früchte.“ Die Kalenderblätter enthalten außerdem die täglichen Namenstage sowie die Zeiten der Auf- und Untergänge von Sonne und Mond.

Der Tageskalender ist für 3,85 Euro zuzüglich Porto und Verpackung erhältlich beim Caritasverband Eichstätt, Residenzplatz 14, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 50-901, Fax (08421) 50-909 oder per E-Mail: „zentrale@caritas-eichstaett.de“. Bei Abnahme mehrerer Kalender gibt es Staffelpreise: Ab 10 Stück kostet der Kalender zum Beispiel nur 3,60 Euro. Auch viele Caritas-Kreisstellen im Bistum halten den Kalender zum Verkauf bereit.

Neben dem Abreißkalender empfiehlt die Caritas auch wieder das Buch „Caritas-Kalender 2005“, das bereits im 76. Jahrgang erscheint und ebenfalls bei der Zentrale des Eichstätter Caritasverbandes bestellt werden kann: zum Preis von 4,70 Euro pro Exemplar. Dieses erhält zu jedem Monat eine Bauernregel sowie zu allen Jahreszeiten Bräuche, Festtage und Farbfotos sowie -zeichnungen. In dem Band sind auch Tipps und Tricks für den Haushalt, den Garten und die Gesundheit zu lesen, Sprüche zum Schmunzeln, Anregungen zum Kochen – vom Oster- bis zum Weihnachtsmenü. Ferner wird über den Weltjugendtag 2005 in Köln informiert und dabei auch zur Aufnahme von Gästen mit einem Wort aus dem Hebräerbrief angeregt: „Vergesst die Gastfreundschaft nicht, denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.“

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.