Zum Inhalt springen
29.04.2004

Ein geistliches Erlebnis: P. Henri Bouladin Eichstätt

Eichstätt (khg). P. Henri BouladSJ, ein international bekannter Mystiker aus Ägypten, kommt wieder nach Eichstätt. Wie vor zwei Jahren ist er am Dienstag, 4. Mai, Gast in der Katholischen Hochschulgemeinde. Um 19.15 Uhr predigt er im KHG-Gottesdienst. Um 20.15 Uhr hält er einen Vortrag zum Thema: „Wahrheit – im interreligiösen Dialog“. Ein Mystiker als Publikumsmagnet? Wer ihn erlebt hat, kommt wieder und bringt andere mit. P. Henri Boulad, der Jesuit aus Kairo, zieht an. Vor zwei Jahren war er zum ersten Mal in Eichstätt. Sein Thema war typisch für ihn: „Der Mystik gehört die Zukunft“. Die Hochschulgemeinde hat ihn nun zu ihrem Schwerpunkt „Identität und Dialog“ eingeladen. P. Bouladwird „Wahrheitsbestimmung im interreligiösen Dialog“ präzisieren. Als Christ lebt er im Nahkontakt mit dem Islam. „Jede der beiden Religionen will ihren eigenen Glauben auf der ganzen Welt verbreiten. Da ist es unvermeidlich, dass die Religionen aufeinanderprallen.“ Wie ist es möglich im interreligiösen Dialog Wahrheit zu bestimmen? P. Bouladüber sich: „Ich liebe die Wahrheit, wo immer ich sie finde.“

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.