Zum Inhalt springen
20.12.2012

Eichstätter Domkonzerte 2013: Chor-, Orchester- und Orgelkonzerte

Domkapellmeister Christian Heiß (rechts) und Domorganist Martin Bernreuther (links) übergeben das Programmheft für die Domkonzerte 2013 an Domdekan Willibald Harrer.

Eichstätt. (pde) – Mit dem zweiten Teil des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach starten die Eichstätter Domkonzerte am 13. Januar in das neue Jahr 2013. Das nun vorgestellte Jahresprogramm sieht neben Orgel- und Chorkonzerten ein Orchesterkonzert sowie „Gregorianik meets Saxophon“ vor.

Höhepunkte im Frühjahr 2013 sind ein Orgelkonzert am 10. März mit Giulia Biagetti aus Lucca (Italien), ein Konzert für Blechbläser und Orgel am 21. April und das Chorkonzert junger Chöre am 9. Juni mit der Mädchenkantorei am Bamberger Dom und der Jugendkantorei am Eichstätter Dom. Am 14. Juli begegnen sich die Schola Gregoriana des Eichstätter Doms und der Saxophonist Christian Elin bei „Gregorianik meets Saxophon“. Im Sommer stehen vom 20. Juli bis zum 21. September wieder jeden Samstag von 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr die Orgelmatineen mit namhaften Organisten aus dem In- und Ausland auf dem Programm. Höhepunkte im Herbst sind die Aufführung der Sinfonie Nr. 2 „Lobgesang“ von Felix Mendelssohn Bartholdy und das Konzert für Orgel, Streicher und Pauken von Francis Poulenc am 13. Oktober. Ein Chorkonzert mit dem via-nova-chor aus München am 10. November, zwei Orgelkonzerte (am 15. August mit Ruben J. Sturm aus Rittenburg und am 6. Oktober mit Martin Bernreuther), sowie das Weihnachtskonzert am 15. Dezember 2013 mit dem Domchor runden das Programm ab.

Informationen zu den Domkonzerten im Internet unter "www.eichstaetter-dommusik.de". Die Eintrittskarten für die Domkonzerte sind ausschließlich an der Abendkasse im Vorraum zum Willibaldschor erhältlich, bei den Samstagskonzerten im Sommer ist der Eintritt frei.