Zum Inhalt springen
30.12.2002

Eichstätter Domkonzerte 2003 - Joseph Haydns "Die Schöpfung" einer der Höhepunkte

Eichstätt. (pde) - Fünf Eichstätter Domkonzerte sind für 2003 geplant: Den Auftakt macht am 30. März um 17 Uhr Domorganist Martin Bernreuther mit einem Orgelkonzert. Am 25. Mai um 19 Uhr steht Joseph Hadyns Oratorium "Die Schöpfung" auf dem Programm. Solisten sind Marina Ulewicz (Sopran), Bernhard Hirtreiter (Tenor), Michael Mantaj (Bass). Es spielt das Lodron Ensemble aus München, am Cembalo ist Martin Bernreuther. Der Eichstätter Domchor singt unter Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß.

Professor Franz Lehrndorfer aus München wird am 15. Juni um 19 Uhr beim 3. Domkonzert an der Domorgel spielen. Am 5. Oktober um 17 Uhr steht ein Konzert für Violine und Orgel auf dem Programm: Solisten sind Ulrich König aus München (Violine) und Christian Heiß (Orgel). Das Weihnachtskonzert 2003 mit dem Eichstätter Domchor findet am 14. Dezember um 17 Uhr statt.

Erstmals werden im Sommer 2003 im Dom zehn Samstagskonzerte mit internationalen Organisten angeboten. Sie dauern jeweils von 11.30 bis 12 Uhr, der Eintritt ist frei. Es spielen: Am 5. Juli Martin Bernreuther (Eichstätt), am 12. Juli Prof. Wolfram Menschick (Eichstätt), am 19. Juli Markus Willinger (Bamberg), am 26. Juli Maria Resende (Porto), am 2. August Christoph Hämmerl (Ingolstadt), am 9. August Christian Heiß (Eichstätt), am 16. August Ludwig Ruckdeschel (Altötting), am 23. August Pedro Monteiro (Porto), am 30. August Pierre Farago (Paris) und am 6. September Martin Bernreuther (Eichstätt).

Die Eintrittskarten für die Domkonzerte sind an der Abendkasse im Vorraum des Willibaldschores erhältlich. Informationen gibt es beim Amt für Kirchenmusik, Residenzplatz 14, Eichstätt, Tel. (08421) 50-931, E-Mail kirchenmusik@bistum-eichstaett.de und auf der Homepage "www.bistum-eichstaett.de/kirchenmusik".