Zum Inhalt springen
26.09.2003

Eichstätter Domkonzert am 5. Oktober - Werke für Violine und Orgel

Eichstätt. (pde) – Violine und Orgel gestalten das 5. Eichstätter Domkonzert am Sonntag, 5. Oktober. Ulrich König (Violine) und Christian Heiß (Orgel) sind die beiden Solisten des Konzerts im Eichstätter Dom, das um 17 Uhr beginnt. Auf dem Programm stehen die Sonate c-Moll für Violine und Orgel von Francesco S. Gemiani, das Konzert d-Moll bearbeitet für Violine und Orgel von Johann Sebastian Bach und die Suite op. 166 für Violine und Orgel von Joseph Rheinberger. Ferner sind Stücke von Johann Ludwig Krebs, Flor Peeters und Sigfrid Karg-Elert zu hören. Karten sind an der Abendkasse im Vorraum des Willibaldschores für 9 Euro, ermäßigt für 6 Euro erhältlich.

Ulrich König, geboren 1961 in München, absolvierte ein Studium an der Musikhochschule München und später in Wien. Neben seiner Tätigkeit in allen großen Münchner Orchestern gründete er 1990 die Kammermusik- und Kammerorchestervereinigung „Ensemble Lodron“. Königs Aktivitäten als Primarius und Solist mit diesem Ensemble wurden von Publikum und Presse gleichermaßen gelobt.

Christian Heiß, geboren 1967 in Titting, studierte mit den Hauptfächern Kirchenmusik und Orgel an der Hochschule für Musik in München. Ab 1999 war er Domorganist in Eichstätt. Seit November 2002 ist er Domkapellmeister und Leiter des Amtes für Kirchenmusik in Eichstätt. Seit 2000 nimmt er auch einen Lehrauftrag für Gesang an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt wahr.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.